Themenabend Waffenhandel am 1. April im Ersten

München (ots) – Investigativer Film “Meister des Todes 2” und Dokumentation über “Tödliche Exporte – Rüstungsmanager vor Gericht”

Der erste Themenabend des Jahres 2020 im Ersten widmet sich dem illegalen Waffenhandel. Am Mittwoch, 1. April 2020, um 20:15 Uhr zeigt Das Erste den investigativen Fernsehfilm “Meister des Todes 2” (SWR/ARD Degeto/rbb/SR), die Fortsetzung des Films von Regisseur Daniel Harrich aus dem Jahr 2015, sowie die anschließende Dokumentation “Tödliche Exporte – Rüstungsmanager vor Gericht” (SWR).

In “Meister des Todes 2” sollen die Waffenhändler der fiktiven Rüstungsfirma HSW endlich zur Verantwortung gezogen werden. Alex Stengele (Heiner Lauterbach), der Vertriebsleiter für Lateinamerika, will auspacken, um seine Ehe mit Sabine (Veronica Ferres) zu retten. Doch vorher stirbt er an einem Herzinfarkt. Als Sabine erkennt, dass ihr verstorbener Mann als Bauernopfer für die illegalen Waffenexporte herhalten soll, verbündet sie sich mit Menschenrechtsanwältin Christiane Schuhmann (Katharina Wackernagel). Während sich im Gerichtssaal die Manager von HSW aus dem Prozess winden wollen, suchen die beiden Frauen in Mexiko nach Beweisen. Denn wenn die Verstrickung von HSW in das Verschwinden von 43 Studenten nachgewiesen würde, könnte das den Prozess in Stuttgart nicht unwesentlich beeinflussen.

Axel Milberg spielt den mitangeklagten Geschäftsführer des fiktiven Waffenproduzenten HSW, zuständig für Behördenkontakte und Regierungsbeziehungen: “Waffenhersteller nutzen Tricks, um das deutsche Kriegswaffenexportkontrollgesetz zu umgehen. ‘Meister des Todes 2’ knüpft an die Handlung an, die wir mit dem ersten Film etabliert haben. Jetzt geht es darum, ob Konsequenzen gezogen werden …”

In den Hauptrollen sind neben Veronica Ferres, Katharina Wackernagel, Heiner Lauterbach und Axel Milberg u.a. Désirée Nosbusch, Udo Wachtveitl, Heinz Hoenig und Oliver Mommsen zu sehen. “Meister des Todes 2” wurde produziert von der diwafilm im Auftrag von SWR, ARD Degeto, rbb und SR für Das Erste. Regie führte Daniel Harrich nach einem Drehbuch von Gert Heidenreich & Daniel Harrich.

Die Dokumentation “Tödliche Exporte – Rüstungsmanager vor Gericht” analysiert die Rolle der deutschen Waffenexport-Kontrolleure und fragt danach, was seit der ersten Doku von 2015 aus dem Geschäftsmodell der deutschen Rüstungsfirmen wurde. Autor und Regisseur ist ebenfalls Daniel Harrich. Die Redaktion hat Thomas Reutter (SWR).

Den ersten Film “Meister des Todes” wiederholt Das Erste am Freitag, 27. März 2020, um 22:00 Uhr.

Hinweis: Auf Grund von kurzfristigen Änderungen im Programmablauf können die Sendezeiten abweichen.

Ausführliche Informationen zum Themenabend entnehmen akkreditierte Journalisten dem Presseheft im Presseservice Das Erste (https://presse.daserste.de). Der Film “Meister des Todes 2” steht im Vorführraum zur Ansicht bereit.

Im Internet: https://www.daserste.de/unterhaltung/film/themenabend-waffenexporte /meister-des-todes-2

Fotos über www.ard-foto.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ARD Das Erste/Nurivan Mendoza Me
Textquelle:ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6694/4556012
Newsroom:ARD Das Erste
Pressekontakt:Dr. Bernhard Möllmann
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887
E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Annette Gilcher
SWR
Presse und PR Fernsehfilm
Tel.: 07221/929-24016
E-Mail: annette.gilcher@SWR.de

Julia Kainz
filmcontakt
Tel.: 030/27908700
mobil: 0163/2508578
E-Mail: juliakainz@filmcontact.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6694/4556012
OTS: ARD Das Erste

Presseportal