Polizeimeldungen

POL-LDK: – 25-Jähriger nach Beleidigungen und Angriffe auf Polizeibeamte ausgenüchtert – Einbrecher scheitern in Münchholzhausen – Nach Streit in der Aßlarer Helenenstraße Zeugen gesucht –

Polizeimeldungen

25.03.2020 – 16:02

Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Lahn – Dill

Dillenburg (ots)

Dietzhölztal: 25-Jähriger randaliert, beleidigt und hustet absichtlich –

Mit einer Ausnüchterung im Polizeigewahrsam sowie Anzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung und versuchter Körperverletzung endete für einen 25-Jährigen heute in den frühen Morgenstunden (25.03.2020) ein Polizeieinsatz.

Gegen 02.50 Uhr steuerten zwei Streifenwagen ein Wohnhaus in Ewersbach an. Ein 25-jähriger Bewohner war ausgerastet und hatte mehrere Türen zerschlagen. Offensichtlich war es unter Alkoholeinfluss zu Streitigkeiten zwischen den Bewohner gekommen. Der Aggressor sperrte sich gegen seine Festnahme und trat vergeblich nach den Ordnungshütern. Anschließend hustete er mit dem Hinweis auf eine Corona-Erkrankung absichtlich in Richtung der Kollegen. Daraufhin setzten sie ihm eine sogenannte “Spuckmaske” auf – eine Haube, die verhindert, dass die Spucke die Kollegen trifft. Der 25-Jährige reagierte mit wüsten Beschimpfungen. Unter anderem beleidigte er einen der Kollegen als “Scheiß-Türken”. Auf der Fahrt zur Dienststelle versuchte er mit angelegten Handschellen den neben ihm sitzenden Polizisten mit Kopfnüssen zu treffen und beschimpfte ihn als “Scheiß-Bullen” und “Hurensohn”. Die Schimpftiraden gegen die Kolleginnen und Kollegen setzten sich solange fort, bis er in der Zelle saß.

Wetzlar-Münchholzhausen: Alarm verscheucht Einbrecher –

Ohne Beute suchten Einbrecher das Weite, die in der vergangenen Nacht in einen holzverarbeitenden Betrieb in der Herrenwiese einsteigen wollten. Zuvor hatten sich die Diebe gewaltsam Zutritt zu dem Betrieb verschafft. Nachdem der Alarm losging, gaben sie Fersengeld. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Diebe in der Nacht von Dienstag (24.03.2020) auf Mittwoch (25.03.2020) beobachtete? Wem sind in der Herrenwiese in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Aßlar: Handfeste Auseinandersetzung in der Helenenstraße / Polizei sucht Zeugen –

Gestern Abend (24.03.2020) geriet der Streit unter drei Passanten in der Helenenstraße außer Kontrolle. Ein 21-Jähriger trug eine Kopfplatzwunde davon. Die Polizei sucht weitere Zeugen der Auseinandersetzung.

Anwohner waren auf den Streit aufmerksam geworden und informierten um 18.50 Uhr die Wetzlarer Polizei. Der 21-jährige Radfahrer war offensichtlich mit zwei Fußgängern aneinandergeraten. Im Verlauf der Auseinandersetzung erhielt der Biker von einem der Fußgänger einen Schlag ins Gesicht. Die zwei Männer liefen nach einigen Minuten davon. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung des Aßlarers. Die Polizei ermittelte die Personalien eines der beiden Beteiligten. Derzeit gibt es unterschiedliche Schilderungen des Tatablaufes, so dass die Wetzlarer Polizei weitere Zeugen sucht. Die Ermittler bitten diese sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Lahn – Dill, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56920/4556760