Solar-Unternehmen Enpal erhöht Refinanzierungsvolumen auf rund 80 Millionen Euro

Berlin (ots) – – Die Enpal-Gruppe hat die ING als neuen Refinanzierungspartner für ihr Solaranlagenportfolio gewonnen. Mit einem Darlehensvolumen von 39 Millionen Euro erhöht sich so das Gesamtrefinanzierungsvolumen der Enpal Gruppe auf rund 80 Millionen Euro. – Die ING Gruppe ist der global führende Finanzierer im Bereich Infrastruktur und bereits die vierte Bank, welche die Refinanzierung der Enpal Mietlösung unterstützt. – Enpal konnte innerhalb von 14 Monaten bereits 3000 Mietkunden für Solaranlagen gewinnen und gehört damit bereits jetzt zu den Marktführern der Solar-Branche.

Das Solarunternehmen http://www.Enpal.de hat zusätzlich zu bereits bestehenden Darlehen von drei deutschen Bankenkonsortien eine weitere Bank für die Refinanzierung ihres Solaranlagen-Mietmodells gewonnen. Mit dem Darlehen der ING verdoppelt sich das durch Banken und Investoren finanzierte Anlagenvolumen der Enpal Gruppe auf insgesamt rund 80 Millionen Euro.

Enpal wurde erst 2017 von Mario Kohle gegründet. Nach anfänglichem Verkauf von Solaranlagen an Eigenheimbesitzer hat sich das Unternehmen Ende 2018 auf die Vermietung spezialisiert. Obwohl dieses Angebot erst seit 15 Monaten auf dem Markt ist, konnte Enpal bereits gut 3000 Mietkunden gewinnen. Damit ist das Unternehmen innerhalb kürzester Zeit zu den Marktführern in der Branche aufgestiegen.

Die ING ist nun der erste internationale Finanzierungspartner, der das Mietmodell von Enpal unterstützt. Die Geschwindigkeit, mit der die Enpal Gruppe ein Refinanzierungsvolumen von 80 Millionen Euro erreicht hat, ist einzigartig in Europa.

Mit der Refinanzierung der ING können nun im großen Stil weitere Anlagen gebaut werden.

Enpals Ziel ist es, Solarenergie so einfach wie möglich und für jeden zugänglich zu machen. Die Mietlösung ist deshalb für viele Kunden eine attraktive Alternative zum Anlagenkauf. In der Miete sind neben der Anlage außerdem auch Versicherung, Monitoring, Wartung und anfallende Reparaturen mit inbegriffen. Nach Ablauf des 20-jährigen Vertrags geht der Besitz der Anlage für einen symbolischen Euro an die Eigenheimbesitzer über – dies bietet zusätzlich eine Absicherung im Alter und gegen steigende Stromkosten.

Enpal wurde in dieser Transaktion beraten von IDCM als Debt Advisor, Greenberg Traurig als Legal Advisor, Everoze als Technical Advisor, Marsh als Insurance Advisor und Mazars im Financial Modelling / Audit.

Mehr Informationen finden Sie auf www.Enpal.de (http://www.enpal.de/) .

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Enpal GmbH
Textquelle:Enpal GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/143222/4561203
Newsroom:Enpal GmbH
Pressekontakt:Felix Firme
E-Mail: felix@getpress.com
Telefon: +49 30 2000 537 84
Mobil: +49 151 1169 6477

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/143222/4561203
OTS: Enpal GmbH

Presseportal