Polizeimeldungen

POL-VER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz, Samstag, 16.05.2020

Polizeimeldungen

16.05.2020 – 12:38

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Landkreise Verden & Osterholz (ots)

Landkreis Verden

Fahrzeugführer flüchtet unerkannt, Mit falschem Führerschein unterwegs

Fahrzeugführer flüchtet unerkannt Oyten. Am Freitag in der Zeit von 07:30 Uhr bis 18:00 Uhr prallte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer mit seinem PKW vermutlich beim Parkvorgang gegen den geparkten Volvo des Geschädigten. Dieser hatte sein Fahrzeug am Fahrbahnrand der Straße Schulweg in Oyten/Schaphusen abgestellt. Anschließend fuhr der unbekannte Fahrzeugführer noch gegen einen Grundstückszaun und beschädigte diesen. Der verursachte Gesamtschaden wird auf 7500,- Euro geschätzt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Oyten unter der Telefonnummer 04207/1285 zu melden.

Mit falschem Führerschein unterwegs Verden. Am späten Freitagabend kontrollierten Beamte der Verdener Polizei in der Hamburger Straße einen Opel Zafira. Am Steuer saß ein 49-jähriger Mann aus Harsewinkel. Bei der Kontrolle legte er den Beamten einen Führerschein vor. Hierbei handelte es sich augenscheinlich um eine absolute Fälschung. Das Dokument wurde sichergestellt. Zudem musste der Mann sein Fahrzeug zurücklassen, da er offenkundig nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines ist. Ihn erwartet nun ein Straverfahren.

Landkreis Osterholz: Kochtopf fängt Feuer, Unfall zwischen Fahrradfahrer und Auto, Katze durch unbekannte verletzt, Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss, 2-jährige mit Rettungshubschrauber in die Kinderklinik

Kochtopf fängt Feuer Osterholz-Scharmbeck. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde bei einem nächtlichen Kochen ein Topf auf dem eingeschalteten Herd vergessen. Als die Bewohner des Hauses in der Jan-Gloistein-Straße dies bemerkten, hatte der Inhalt bereits Feuer gefangen und es griff auf die Dunstabzugshaube über. Die Bewohner konnten den Brand eigenständig vor dem Eintreffen der Feuerwehr löschen. Ein Gebäudeschaden wurde durch das schnelle Ablöschen verhindert. Die Feuerwehr führte lediglich Kontrollmaßnahmen durch und gab den Brandort danach wieder frei. Der Schaden in der Küche wird durch die Polizei auf ca 5000 Euro geschätzt.

Unfall zwischen Fahrradfahrer und Auto Osterholz-Scharmbeck. Am Freitag befuhr ein 12-jähriger Fahrradfahrer die Bahnhofstraße in Richtung Osterholzer Straße. Als der Radfahrer an einem parkenden Auto vorbei fuhr, öffnete die 52-jährige Insassin die Autotür, wobei sie den Radfahrer übersah. Dieser konnte ein Zusammenstoß mit der Tür nicht verhindern. Es entstand Sachschaden am Auto und am Fahrrad. Der Radfahrer wird leicht verletzt und kommt ins Krankenhaus.

Katze durch unbekannte verletzt Osterholz/Ohlenstedt. Die Halterin einer Katze bemerkte am Freitagnachmittag, dass ihre Katze lahmte, als diese nach Hause kam. Als sie mit dem Tier zum Tierarzt fuhr, kam die überraschende Diagnose. Im Kiefer der Katze steckt ein Projektil. Zuvor hat dieses die Katze an der Schulter verletzt. Die Polizei ermittelt jetzt unter anderem aufgrund eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Derzeit liegen keine Hinweise auf den Täter vor, der auf das Tier geschossen hat. Tatort dürfte die Straße “Hohes Moor” sowie die nähere Umgebung gewesen sein. Hinweise aus der Bevölkerung nimmt die Polizei in Osterholz-Scharmbeck unter der Tel.: 04791/3070 entgegen.

Vorgangsnummer: 202000543681 Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss Schwanewede. In der Nacht von Freitag auf Samstag führten Beamte der Polizei aus Osterholz-Scharmbeck gegen Mitternacht eine allgemeine Verkehrskontrolle durch, wobei ein Opel Corsa mit zwei Insassen kontrolliert wurde. Bei dem Fahrer stellten die Beamten Hinweise auf Drogenkonsum fest. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich zum Einen heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz eines Führerscheins ist und der Halter des Opels mit im Auto gewesen ist. Zum Anderen wurden bei der folgenden Durchsuchung des Autos Drogen unter anderem in Form von Cannabisprodukten aufgefunden. Die Fahrt endete für die beiden Insassen in Schwanewede. Bei dem Fahrzeugführer wurde in der Dienststelle eine Blutprobe aufgrund der Fahrt unter Drogeneinfluss entnommen. Die Drogen wurden sichergestellt und beide Insassen erwartet zum Einen ein Verfahren wegen des Fahrens ohne Führerschein und zum Anderen ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Ritterhude

2-jährige mit Rettungshubschrauber in die Kinderklinik Ritterhude. Am Freitagnachmittag klemmte sich eine 2-Jährige in der Niederender Straße in Ritterhude auf einem Boot die Finger in einer Bootstür. Dabei zog sich die 2-jährige so schlimme Verletzungen zu, dass ein Rettungshubschrauber angefordert wurde. Durch diesen wurde das Kind in die Kinderklinik verbracht. Ein Fremdverschulden wurde nicht festgestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
– Wache –
Dundon, POK
Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68441/4598729