Polizeimeldungen

POL-SU: Unfallfahrer ließ schwerverletzte Beifahrerin allein zurück und flüchtete

Polizeimeldungen

16.05.2020 – 15:53

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Eitorf (ots)

Am Samstagmorgen kam es gegen 07.00 Uhr auf der Alzenbacher Straße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem die Beifahrerin schwer verletzt wurde.

Nach ersten Ermittlungen und Auswertung der Unfallspuren war der PKW auf der Alzenbacher Str unterwegs und kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen einen Baum, im Anschluss überschlug sich der Opel Astra und rutschte auf dem Dach quer über die Fahrbahn. Das Fahrzeug blieb dann auf der Gegenfahrbahn liegen. Die Beifahrerin, eine 20jährige Siegburgerin, erlitt schwere Verletzungen und wurde nach Erstversorgung in eine Klinik verbracht. Lebensgefahr war nicht auszuschliessen. Der Unfallfahrer flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle.

Hinweise führten zu einem 19jährigen Eitorfer, der sich in einem Verschlag versteckt hatte und ebenfalls leicht verletzt war. Bei der nachfolgenden Überprüfung versuchte er eine Rettungskraft zu schlagen. Dies gelang jedoch nicht, da die polizeilichen Einsatzkräfte den jungen Mann überwältigten. Er leistete jedoch erheblichen Widerstand durch Schlagen und Treten. Zur Sicherung wurde er gefesselt und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Hier mussten ihm noch Fußfesseln angelegt werden, da er weiter um sich trat. Im weiteren Verlauf wurden Hinweise auf Alkohol und Drogenkonsum festgestellt. Es folgte eine Blutprobenentnahme.

Gegen den polizeilich bekannten Fahrer wurde ein umfangreiches Strafverfahren wegen Körperverletzung, Unfallflucht, Fahren unter Alkohol und Drogen , Widerstand und anderen Tatbeständen eingeleitet. Aufgrund des gezeigten Verhaltens wurde der junge Mann, nach Rücksprache mit einem Bereitschaftsrichter und dessen Bestätigung, bis zum Abend in Gewahrsam genommen.

Die Beamten wurden leicht verletzt, konnten aber ihren Dienst weiter versehen. Der entstandene Gesamtschaden beim Verkehrsunfall wird auf 8000 Euro geschätzt. Der Opel wurde zur Beweissicherung sichergestellt. Hinweise auf weitere Beteiligte bei dem Unfall ergaben sich nicht. (Th.)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65853/4598754