Polizeimeldungen

POL-BOR: Borken-Weseke – Führerschein nach Unfall sichergestellt / Verdacht auf illegales Straßenrennen

Polizeimeldungen

17.05.2020 – 13:00

Kreispolizeibehörde Borken

Borken-Weseke (ots)

Am Samstag befuhr ein 26 Jahre alter Autofahrer aus Bottrop gegen 20.20 Uhr über die B70 von Borken in Richtung Weseke. Den Pkw hinter ihm steuerte eine Bekannte. In einer 70er-Zone überholte er nach Zeugenangaben trotz des Überholverbots und mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit den Pkw der Zeugen. Nach Aufhebung des Überholverbots überholte auch die Bekannte des 26-Jährigen den Pkw der Zeugen und schloss im Bereich Weseke wieder auf den Pkw des 26-Jährigen auf, der seine Fahrt deutlich verlangsamt hatte. Diese überholte ihn dann und bog nach rechts auf die Borkenwirther Straße ab. Der 26-Jährige versuchte nun, seine Bekannte während des Abbiegevorgangs zu überholen. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Pkw und prallte gegen den Ampelmast. Der Pkw wurde erheblich beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 16.000 Euro geschätzt. Glücklicherweise wurde der Bottroper nicht verletzt. Er bestreitet, dass er ein Straßenrennen fahren wollte. Da dieser Verdacht aber besteht, leiteten die Polizeibeamten ein Strafverfahren ein und stellte Führerschein sowie Pkw sicher.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/4599132