Polizeimeldungen

FW-EN: Wetter – ausgelöster Heimrauchmelder im Ortsteil Wengern und Verkehrsunfall

Polizeimeldungen

18.05.2020 – 19:00

Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Wetter (Ruhr) (ots)

Die Löscheinheit Wengern wurde heute Mittag um 12:14 Uhr zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in der Schmiedestraße alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte waren von außen zunächst keine Anzeichen einer Rauchentwicklung feststellbar. Da die Wohnungstür nicht ohne Gewalt geöffnet werden konnte, wurde über eine Steckleiter ein Fensteröffnungsgerät vorgenommen und so die Wohnung schadenfrei begangen. Ein Auslösegrund konnte allerdings nicht festgestellt werden und der Einsatz wurde daraufhin nach guten 30 Minuten beendet.

Die Löscheinheit Volmarstein wurde am Nachmittag um 15:37 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Vogelsanger Straße alarmiert. Hier war es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Unfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Durch den Rettungsdienst musste eine verletzte Person versorgt werden, welche anschließend in ein nahe gelegenes Krankenhaus gefahren worden war. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte streuten die auslaufenden Betriebsmittel ab und stellten den Brandschutz an der Unfallstelle sicher. Die verunfallten Fahrzeuge wurden durch ein Abschleppunternehmen und das Bindemittel durch eine Kehrmaschine einer Fachfirma aufgenommen. Der Stadtbetrieb stellte Ölwarnschilder auf. Für die Dauer der Arbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen. Nach Reinigung der Fahrbahn konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Einsatz nach guten drei Stunden beenden.

Leider missachteten einige Autofahrer die Absperrungen der Polizei und der Feuerwehr und gefährdeten so die Einsatzkräfte auf der Fahrbahn.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter der Nennung “Feuerwehr Wetter (Ruhr)” gerne kostenlos verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Patric Poblotzki
0173-5132151
webmaster@feuerwehrwetter.de
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr), übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/69783/4600400