Polizeimeldungen

StFV-HA: Bundesliga vs. Feuerwehrdienst?????

Polizeimeldungen

18.05.2020 – 20:29

Stadtfeuerwehrverband Hagen e.V.

Hagen (ots)

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden,

auf Grundlage des Empfehlungsschreibens des Ministeriums des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen vom 16. März 2020, den empfohlenen Schutzmaßnahmen des Robert-Koch-Instituts und den Vorgaben des Krisenstabs der Stadt Hagen wurden von der Task-Force-Corona der Feuerwehr Hagen umfangreiche Maßnahmen im Dienstbetrieb und in dem Einsatzdienst der ehrenamtlichen Angehörigen umgesetzt.

Wir freuen uns, in dieser außergewöhnlichen Zeit feststellen zu können, dass die festgelegten Schutzmaßnahmen zur Coronapandemie dazu geführt haben, dass bisher keine bestätigte Covid-19-Erkrankung in den Reihen der Feuerwehr Hagen festgestellt wurden.

Aufgrund der positiven Infektionszahlen und eines niedrigen Reproduktionswertes werden in Deutschland immer mehr Bereiche – unter Beachtung intensiver Schutzmaßnahmen – vom Lockdown befreit.

Trotzdem müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass die Pandemiegefahr schnell wieder Realität werden kann, wie die jüngsten Berichte aus der fleischverarbeiten Industrie und einem Paketzustellstandort beweisen.

Weiterhin wachsam zu sein, ist unsere Verpflichtung als systemrelevante Behörde der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr!

In den sozialen Netzwerken ist zum Teil zu lesen, dass einzelne Feuerwehreinsatzkräfte nicht verstehen, dass in der Fußball-Bundesliga der Ball rollt und andererseits Übungen der Freiwilligen Feuerwehr weiterhin ausgesetzt bleiben.

Hierzu ist anzumerken, dass die Fußball-Bundesliga nicht systemrelevant ist, engmaschige Tests durchgeführt werden und vor Spieltagen eine mindestens 6-tägige Mannschaftsquarantäne festgelegt wurde.

Ein Vergleich zwischen der Fußball-Bundesliga und dem Übungsdienst der Freiwilligen Feuerwehr sollten wir daher vermeiden.

Trotzdem bleibt die Frage, wann ein “normaler” Dienstbetrieb wieder möglich sein wird.

Die logische Antwort darauf ist, dass dies erst der Fall sein wird, wenn die Gefährdungslage durch Covid-19-Erkrankungen signifikant gesunken ist; im Zweifel erst dann, wenn ein geeigneter Impfstoff zur Verfügung steht oder zumindest ein wirksames Medikament zugelassen wurde.

Neben den praktischen Übungsabenden werden wir aber auch Konzepte entwickeln, die einen theoretischen Unterricht ermöglichen. Dieses muss an die räumliche Situation der Löschgruppen angepasst sein und sicherstellen, dass die positive Coronabilanz der Feuerwehr Hagen weiterhin erfreulich bliebt.

Hiermit bedanken wir uns für Eure Geduld, Euer Verständnis, Eure Einsatzbereitschaft und hoffen, dass wir uns möglichst bald wieder unseren Hauptaufgaben, aber auch dem kameradschaftlichen Miteinander zuwenden können!

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Der Leiter der Feuerwehr Hagen Leitender Branddirektor Veit Lenke

Der Vorsitzende des Stadtfeuerwehrverbandes Hagen Brandinspektor Christian Sommer

Der Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Hagen Brandinspektor Michael Dersch

Rückfragen bitte an:

Stadtfeuerwehrverband Hagen
BI Christian Sommer
Mobil: 0160 – 983 75 266
Email: chr.-sommer[at]t-online.de
http://www.feuerwehr-verband-hagen.de/

Original-Content von: Stadtfeuerwehrverband Hagen e.V., übermittelt durch news aktuell

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/115870/4600418