Polizeimeldungen

POL-E: Essen: Dachdecker lassen Marihuana-Plantage in Mehrfamilienhaus hochgehen – Drei vorläufige Festnahmen

Polizeimeldungen

20.05.2020 – 15:21

Polizei Essen

Essen (ots)

45327 E-Katernberg: Gestern Vormittag (19. Mai) wurden drei junge Männer (22/25/25) festgenommen, weil sie in einer Wohnung an der Schalker Straße Marihuana angebaut haben sollen.

Zwei Dachdecker sollten Arbeiten am Haus durchführen. Als sie gegen 10:45 Uhr ein Dachgeschossfenster austauschen wollten, strömte ihnen bereits süßlicher Geruch entgegen. Durch eine Plastikfolie konnten sie erkennen, dass der gesamte Raum voller Marihuanapflanzen stand.

Während die Dachdecker den Inhaber der Immobilie verständigten, begannen zwei Männer die Pflanzen aus der Wohnung heraus in einen PKW zu verfrachten. Als die herbeigerufene Polizei eintraf, war der PKW samt der Marihuana-Pflanzen bereits verschwunden. Über das Kennzeichen konnte jedoch die Wohnanschrift des 25-Jährigen Halters ermittelt werden – dort fanden die Beamten Utensilien zum Anbau von Marihuana.

In der Wohnung an der Schalker Straße konnten die Beamten nur noch Blumenerde, jedoch keine Marihuana-Pflanzen mehr entdecken. Als die Polizisten jedoch hörten, dass in der gegenüberliegenden Wohnung verdächtig oft die Toilettenspülung betätigt wurde, durchsuchten sie auch diese Wohnung. Dort fanden die Beamten mehrere Blumentöpfe im Badezimmer sowie Blumenerde in der Toilette.

Drei junge Männer (22/25/25) wurden vorläufig festgenommen./ SyC

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4602456