Polizeimeldungen

POL-CLP: Pressemeldung für den Bereich Cloppenburg

Polizeimeldungen

20.05.2020 – 17:52

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

Cloppenburg/Vechta (ots)

Cloppenburg- Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Am Mittwoch, 20. Mai 2020, gegen 14.56 Uhr, kam es an der Sevelter Straße bei einem dortigen Bahnübergang zu einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr. Die NordWestBahn (NWB) näherte sich aus Osnabrück nach Oldenburg fahrend dem Bahnhof Cloppenburg. Als sich am Bahnübergang die Schranken sowohl für den PKW als auch für den Fuß- und Radverkehr senkten, versuchte eine 54jährige Frau aus Cloppenburg mit einem Kinderwagen noch die Bahngleise zu überqueren. Da diese es nicht mehr über den Bahnübergang schaffte, verharrte sie zunächst mitsamt Kinderwagen an der Innenseite der Schranke. Der 51jährige Triebfahrzeugführer (Lokführer) der NWB bemerkte die Frau samt Kinderwagen auf mehrere hundert Meter Entfernung und gab einen Signalton ab. Umgehend leitete der Lokführer eine Gefahrenbremsung ein, wodurch die NWB auf der Sevelter Straße zum Stehen kam. Die 54jährige konnte mit dem Kinderwagen noch rechtzeitig den Bereich verlassen. Es ist zu keinem Zusammenstoß gekommen. Personen sind durch den Vorfall nicht verletzt worden. Die Bahnstrecke wurde für ca. 1,5 Stunden gesperrt. Gegen die 54jährige wurde ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffes in den Bahnverkehr eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Nadine Luttmann, PKin
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-104
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de
https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop
penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb
urgvechta-33.html

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70090/4602588