Polizeimeldungen

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Kreis Ravensburg

Polizeimeldungen

21.05.2020 – 10:13

Polizeipräsidium Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Isny

Unter Drogeneinwirkung Auto gefahren

Am Mittwoch, 20.05.2020, gegen 23:20 Uhr, unterzog eine Streife der Verkehrspolizei Kissleg in Isny ein Mercedes PKW einer Verkehrskontrolle. Beim 39-jährigen Fahrer ergaben sich Hinweise auf eine aktuelle Drogenbeeinflussung. Ein Arzt in einem Krankenhaus entnahm eine Blutprobe. Der Fahrer muss sich nun wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit verantworten.

Wangen im Allgäu

Unfallbeteiligte gesucht

Das Polizeirevier Wangen im Allgäu sucht die geschädigte Beteiligte eines etwas außergewöhnlichen Unfalls. Die 55-jährige Unfallverursacherin kam zum Polizeirevier Wangen und meldete einen von ihr verursachten Parkrempler auf dem Edeka-Parkplatz in Neuravensburg am Mittwoch, 20.05.2020, um 17:55 Uhr. Demnach habe sie beim Ausparken einen schwarzen Kombi mit Ravensburger Kennzeichen im Heckbereich touchiert und gewartet. Als die Fahrerin des beschädigten Fahrzeugs hinzukam, mischte sich jedoch ein unbeteiligter unbekannter Mann ein. Dieser fing einen Streit mit der Geschädigten über deren angeblich schlechte Parkierung ihres Fahrzeugs an und wies ihr die Schuld zu. Auf die Ansprache der Unfallverursacherin reagierte die Geschädigte nicht mehr und verließ die Unfallstelle ohne sich um ihren eigenen Schaden zu kümmern. Die unbekannte Geschädigte wird als 35-40 Jahre alt, deutsch, schlank, ca. 1,60 m groß, braune halblange Haare und braun gebrannt beschrieben. Sie trug ein kurzes buntes Kleid. Ihr Fahrzeug müsste am rechten Heckbereich beschädigt sein. Die Dame möge sich beim Polizeirevier Wangen melden.

Weingarten

Unfall zwischen LKW und PKW

Am Mittwochnachmittag gegen 16:00 Uhr kam es zu einem Unfall mit Sachschaden in Weingarten in der Thumbstraße. Ein 24-jähriger Fahrer eines Betomischer’s übersah beim Zurücksetzen einen Audi und beschädigte diesen im Frontbereich erheblich. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

Baindt

Unfall mit Verletzten / Verursacher flüchtet zu Fuß

Am Mittwoch, 20.05.2020 gegen 17:45 Uhr, wurde ein Verkehrsunfall mit Verletzten bei der Auffahrt zur B30 bei Baindt gemeldet. Den ersten Ermittlungen zu Folge befuhr der mutmaßliche 64-jährige Unfallverursacher aus einer Gemeinde bei Ravensburg mit seinem Mercedes die Ausfahrt der B30 bei Baindt. Im Kurvenbereich kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem entgegenkommenden Mercedes eines 51-jährigen Mannes, der auf die B30 in Richtung Bad Waldsee auffahren wollte. Der 51-jährige wurde schwer verletzt und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus zur Behandlung. Der Unfallverursacher flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle. Das Polizeirevier Weingarten ermittelt gegen den Tatverdächtigen nun u. a. wegen Fahrlässiger Körperverletzung und Verkehrsunfallflucht. Zur Räumung der Unfallstelle waren zwei Abschleppdienste im Einsatz. Der Gesamtschaden beträgt ca. 20.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Polizeiführer vom Dienst
Robin Damast
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/138081/4602770