Henrik Poulsen neu im Aufsichtsrat von Bertelsmann

Gütersloh (ots) – Henrik Poulsen, Chief Executive Officer des dänischen Energieunternehmens Ørsted, ist neu in den Aufsichtsrat von Bertelsmann berufen worden. Das gab der internationale Medien-, Dienstleistungs- und Bildungskonzern nach einer außerordentlichen Hauptversammlung bekannt. Poulsen folgt Adidas-CEO Kasper Rorsted nach, der 2019 aus dem Kontrollgremium von Bertelsmann ausgeschieden war. Poulsen führt den Energiekonzern Ørsted seit dem Jahr 2012. Das dänische Unternehmen ist mit einem Umsatz von umgerechnet rund 9 Milliarden Euro und 6.500 Beschäftigten Weltmarktführer und Pionier im Bereich Offshore-Windenergie.

Christoph Mohn, Aufsichtsratsvorsitzender von Bertelsmann, sagte: “Ich freue mich sehr, dass wir mit Henrik Poulsen eine herausragende und international versierte Unternehmerpersönlichkeit für den Bertelsmann-Aufsichtsrat gewinnen konnten.

Henrik Poulsen ist mit seiner breiten Managementerfahrung eine Bereicherung für unser Gremium, nicht zuletzt als Führungskraft eines wirtschaftlich sehr erfolgreichen, innovativen und gleichermaßen nachhaltigen Energieunternehmens. Auch Bertelsmann hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 klimaneutral zu werden. Im Namen aller Mitglieder heiße ich Henrik Poulsen herzlich im Bertelsmann-Kontrollgremium willkommen.”

Henrik Poulsen hat seinen Masters-Abschluss an der Aarhus University School of Business & Social Sciences absolviert. Nach verschiedenen Führungspositionen bei McKinsey & Company, der LEGO Group sowie KKR trat er 2008 als President/CEO bei TDC ein, der größten Telefongesellschaft Dänemarks. 2012 wechselte er als President/CEO zu DONG Energy. 2017 erfolgte unter Poulsen die Umbenennung der Gesellschaft in Ørsted. Im Januar 2020 wurde Ørsted von der Medien- und Anlageberatungsfirma Corporate Knights zum nachhaltigsten Konzern der Welt gewählt. Seit dem Börsengang 2016 hat sich der Marktwert von Ørsted um mehr als 200 Prozent auf 41 Milliarden Euro Marktkapitalisierung erhöht.

Der Aufsichtsrat der Bertelsmann SE & Co. KGaA setzt sich nunmehr wie folgt zusammen:

Christoph Mohn , Vorsitzender des Aufsichtsrats, Vorstandsvorsitzender der Reinhard Mohn Stiftung, Geschäftsführer der Christoph Mohn Internet Holding GmbH, Gesellschafter der Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft mbH

Prof. Dr.-Ing. Werner J. Bauer , stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats, ehemaliger Generaldirektor der Nestlé AG für Innovation, Technologie, Forschung und Entwicklung, Gesellschafter der Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft mbH

Kai Brettmann , Vorsitzender des Europäischen Betriebsrats der RTL Group und Vorsitzender des Konzernbetriebsrats der Mediengruppe RTL Deutschland

Dr. Thomas Buberl, Vorstandsvorsitzender der AXA Group, Gesellschafter der Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft mbH

Günter Göbel , Vorsitzender des Konzernbetriebsrats der Bertelsmann SE & Co. KGaA

Bernd Leukert , Vorstand für Technologie, Daten und Innovation der Deutschen Bank AG

Gigi Levy-Weiss , Angel Investor

Dr. Brigitte Mohn , Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, Mitglied des Vorstands der Bertelsmann Stiftung, Gesellschafterin der Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft mbH

Liz Mohn , stellvertretende Vorsitzende des Vorstands der Bertelsmann Stiftung und Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft mbH

Hans Dieter Pötsch , Aufsichtsratsvorsitzender der Volkswagen AG und Vorstandsvorsitzender und Finanzvorstand der Porsche Automobil Holding SE

Henrik Poulsen , Vorstandsvorsitzender Ørsted

Christiane Sussieck , Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats Corporate, Bertelsmann SE & Co. KGaA, Stellv. Vorsitzende des Konzernbetriebsrats Bertelsmann SE & Co. KGaA

Bodo Uebber , ehemaliges Mitglied des Vorstands der Daimler AG, Gesellschafter der Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft mbH

Über Bertelsmann

Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das internationale Fonds-Netzwerk Bertelsmann Investments. Mit 126.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 18,0 Mrd. Euro. Bertelsmann steht für Kreativität und Unternehmertum. Diese Kombination ermöglicht erstklassige Medienangebote und innovative Servicelösungen, die Kunden in aller Welt begeistern. Bertelsmann verfolgt das Ziel der Klimaneutralität bis 2030.

Quellenangaben

Bildquelle: obs/Bertelsmann SE & Co. KGaA
Textquelle: Bertelsmann SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7842/4634786
Newsroom: Bertelsmann SE & Co. KGaA
Pressekontakt: Bertelsmann SE & Co. KGaA
Andreas Grafemeyer
Leiter Medien- und Wirtschaftsinformation
Tel.: +49 5241 80-2466
andreas.grafemeyer@bertelsmann.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7842/4634786
OTS: Bertelsmann SE & Co. KGaA

Presseportal