Polizeimeldungen

POL-MFR: (859) Frau belästigt im Rauschzustand Teenagerinnen sexuell

Polizeimeldungen

28.06.2020 – 10:38

Polizeipräsidium Mittelfranken

Nürnberg (ots)

Am Samstag (27.06.2020) belästigte und betatschte eine Frau mutmaßlich im Rauschzustand zwei Teenagerinnen in der Nürnberger Innenstadt. Die Tatverdächtige wird jetzt dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Gegen 22:00 Uhr rief eine 15-jährige Teenagerin die Polizei über Notruf zu Hilfe. Die Jugendliche war mit anderen Mädchen in der Königstorpassage in der Nähe des Nürnberger Hauptbahnhofes unterwegs. Dort lief ihnen eine unbekannte 39-Jährige Frau hinterher, die offensichtlich im Rauschzustand war.

Die aufdringliche Tatverdächtige griff einer 12-Jährigen aus der Gruppe an die Brust und den Hintern, schlug und zwickte sie und bot ihr Drogen an. Als die 15-Jährige dem Mädchen helfen wollte, pustete die Angreiferin ihr in den offenen Mund und teilte lapidar mit, dass sie jetzt Corona hätte.

Die Tatverdächtige konnte noch vor Ort durch Polizeibeamte festgenommen werden. Da die Frau offensichtlich keinen festen Wohnsitz hatte, wurde durch die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ein Haftantrag gestellt.

Sie wird nun dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die mutmaßliche Tatverdächtige erwartet nun eine Anzeige wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern.

Stefan Bauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4636371