Polizeimeldungen

BPOL NRW: Bundespolizisten bringen jungen Falken in Sicherheit

Polizeimeldungen

29.06.2020 – 07:16

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 14.07.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Düsseldorf (ots)

Im Rahmen eines Streifengangs wurden am gestrigen Sonntagmorgen Bundespolizisten im Flughafengebäude auf einen jungen Greifvogel aufmerksam. Dieser hatte sich in den Eingangsbereich der Abflugebene im Terminal C verirrt und wirkte augenscheinlich hilflos. Ein Kollege der Bundespolizei vermutete sofort, dass es sich bei dem kleinen Greifvogel um einen jungen Falken handeln könnte. Die Bundespolizei kontaktierte die Auffangstation für Greifvögel für den Bereich Düsseldorf. Auf Bitten der Auffangstelle wurde der junge Vogel durch die Bundespolizisten dorthin verbracht und übergeben. Vor Ort bestätigte die Mitarbeiterin der Auffangstelle die ersten Vermutungen des Bundespolizisten und erläuterte, dass der junge Falke für sein Alter zwar relativ klein aber durchaus gesund sei. Die Mitarbeiterin versprach, dass der Greifvogel in der Station aufgepäppelt und anschließend wieder in die Freiheit entlassen würde.

Der Gerettete war seinem Freund und Helfer Polizeiobermeister Tim sichtlich dankbar und verhielt sich während der “Rettung” kooperativ und ließ sich bereitwillig helfen. Wie er in den Bereich gelangt war, blieb unklar.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Flgh. Düsseldorf
Anne Rohde
Telefon: 0211 9518 108
E-Mail: presse.dus@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Postfach 30 04 42
40404 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4636637