Polizeimeldungen

POL-NB: Mit einem Kamel nach Frankreich

Polizeimeldungen

01.07.2020 – 02:17

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 11.07.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Ueckermünde (LK VG) (ots)

Ein Hinweisgeber meldete am 01.07.2020, 00.30 Uhr über Polizeinotruf, dass er in der kleinen Ortschaft Luckow bei Ueckermünde ein Kamel bemerkt habe, dass offenbar herrenlos mitten im Dorf angebunden wurde. Die eingesetzten Polizeibeamten des Polizeireviers Ueckermünde staunten nicht schlecht, denn in der Tat stand mitten im Dorf ein ausgewachsenes Kamel, dass auf einer Wiese friedlich Gras fraß. Kurz danach meldeten sich die Besitzer des Tieres bei den Beamten. Es handelt sich dabei um eine Polin und einen Franzosen, die zu Fuß von Polen nach Frankreich unterwegs sind und das Kamel als Lastentier nutzen. Entlang ihrer Wegstrecke haben die beiden Wanderer ordnungsgemäße Unterbringung geplant, hatten gestern jedoch ihr Tagesziel nicht erreicht.

Mit freundlichen Grüßen

PHK Rüdiger Ochlast

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4639253