standard

Pharmaindustrie: Medikamente – alter Wirkstoff, neuer Preis. “Marktcheck” im SWR Fernsehen (VIDEO)

Stuttgart (ots) – “Marktcheck” am Dienstag, 14. Juli 2020, 20:15 bis 21 Uhr, im SWR Fernsehen, in der ARD Mediathek und bei YouTube / Moderation Hendrike Brenninkmeyer

Immer wieder verlangen Pharmaunternehmen für altbekannte Wirkstoffe plötzlich deutlich höhere Preise. Beispielsweise, wenn der Wirkstoff für eine neue Krankheit zugelassen wird oder das Medikament unter einem neuen Markennamen erscheint. Außerdem, wenn ein Konkurrent vom Markt verschwindet. Die Mehrkosten tragen am Ende alle, denn sie werden aus den Beiträgen zur Krankenversicherung finanziert. “Marktcheck” zeigt am Beispiel des Epilepsie-Wirkstoffs Kaliumbromid das Vorgehen der Pharmafirmen und welche Zusatzkosten für die Versichertengemeinschaft entstehen. Auch warum Politik und Krankenkassen nicht eingreifen, erklärt das Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin am Dienstag, 14. Juli 2020, 20:15 bis 21 Uhr im SWR Fernsehen, im Anschluss in der ARDmediathek (http://www.ardmediathek.de/ard/search/marktcheck) , online beim SWR (http://www.swr.de/marktcheck) und auf dem Marktcheck-YouTube-Kanal (http://www.youtube.com/marktcheck) .

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 9.08.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Weitere Themen der Sendung:

Kaffeemaschinen – muss es wirklich das teure Reinigungsmittel des Herstellers sein?

Die meisten Kaffeemaschinen und Vollautomaten empfehlen in ihrer Bedienungsanleitung zur Reinigung teure Tabletten oder Entkalker der Herstellermarke. Bis zu 100 Euro im Jahr können für solche Reinigungsmittel anfallen. Muss es das teure Markenprodukt sein oder reichen auch No-Name-Produkte oder Hausmittel? “Marktcheck” zeigt, es geht auch deutlich günstiger.

Ernten auf kleinstem Raum – wie ein lästiger Grünstreifen zur Genussoase wird

“Marktcheck”-Gartenexpertin Heike Boomgaarden gestaltet einen schmalen, kargen Rasenstreifen neben einer Terrasse, der den ganzen Tag in der prallen Sonne liegt. Ihre Idee ist es, pflegeleichtes Wildobst anzupflanzen, das mit wenig Wasser auskommt.

Reisen – was tun, wenn Heimat- oder Urlaubsort plötzlich Corona-Risikogebiet wird?

Was muss man beachten, wenn der Heimat- oder Urlaubsort kurzfristig als Corona-Risikogebiet ausgewiesen wird? Wer bezahlt die Unterkunft, wenn man nicht reisen kann? “Marktcheck”-Rechtsexperte Karl-Dieter Möller klärt über die Rechte der Feriengäste auf und zeigt, welche rechtlichen Fallen derzeit bei der Reiseplanung und -buchung lauern.

“Marktcheck”

Kritisch, hintergründig, unabhängig berichtet das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin “Marktcheck”. Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung jeden Dienstag um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Informationen unter http://www.SWR.de/marktcheck .

ARD Mediathek: Die Sendung ist nach der Ausstrahlung ein Jahr lang in der ARD Mediathek verfügbar unter http://www.ardmediathek.de/ard/search/marktcheck oder http://www.SWR.de/marktcheck

Außerdem auf YouTube unter http://www.youtube.com/marktcheck

Fotos bei http://www.ARD-foto.de

Informationen, kostenfreie Bilder und weiterführende Links unter http://swr.li/marktcheck-pharmaindustrie

Newsletter “SWR vernetzt” unter http://x.swr.de/s/swrvernetztnewsletter

Quellenangaben

Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/4650065
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Katja Matschinski

0711 929 11063

katja.matschinski@SWR.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7169/4650065
OTS: SWR – Südwestrundfunk

Presseportal
Letzte Artikel von Presseportal (Alle anzeigen)