standard

Mehr als kreativ – Die neue Fakultät Creative Business an der BSP Business School Berlin …

Berlin (ots) – Die BSP Business School Berlin bleibt weiterhin auf Wachstumskurs: Mit der Genehmigung der neuen Fakultät Creative Business durch die Senatsverwaltung Wissenschaft und Forschung des Regierenden Bürgermeisters der Stadt Berlin, erweitert die private, staatlich anerkannte Hochschule für Management ihr interdisziplinäres Studienangebot. Die neue Fakultät ergänzt die bestehende Fakultät Business and Management.

Die Fakultät Creative Business gründet sich aus dem ursprünglich an der Fakultät Business und Management angesiedelten Department Creative Business und entspricht den Anforderungen einer Fachhochschule. Die angegliederten Bachelorstudiengänge Modemarketing, Modejournalismus, Costume and Make-up Design, Sustainable Fashion sowie der Masterstudiengang Creative Business Management fokussieren die künstlerische und kreative Arbeit in Bezug auf Mode sowie in weiteren verwandten Bereichen. Der einzigartigen Verknüpfung von betriebswirtschaftlichen Managementkompetenzen und dem tiefgehenden Verständnis der innovativen Prozesse der Kreativwirtschaft, wird mit der neugegründeten eigenen Fakultät der entsprechende Raum zur Entwicklung gegeben.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 8.08.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Seit Gründung der BSP Business School Berlin im Jahr 2009 hat sich das Angebot an Studiengängen vervielfacht und bietet weitreichende fachliche Synergien. Gleichzeitig fördert und gestaltet die Hochschule aktiv den Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis.

“Die Einrichtung der neuen Fakultät unterstreicht die stetige Weiterentwicklung der BSP Business School Berlin. Wir freuen uns über diesen Schritt und die sich damit bietenden Möglichkeiten in der veränderten Wahrnehmung unserer Hochschule sowie des gesamten Unternehmensverbundes.”, so die Geschäftsführerin Ilona Renken-Olthoff.

Die Lehre an der Hochschule mit Sitz in der historischen Siemens Villa findet neben der Fakultät Creative Business an der Fakultät Business and Management statt. Diese ist auf zwei fachliche Säulen gebaut: BWL, Management & Kommunikation und Wirtschaftspsychologie. Zwischen den Fakultäten findet ein regelmäßiger Austausch durch die Zusammenarbeit in gemeinsamen Projekten mit Studierenden und Lehrenden anderer Fachrichtungen statt. Damit zeichnet sich das Studium an der BSP Business School Berlin besonders durch starke Synergien und echte Interdisziplinarität aus.

Alle Informationen zur neu gegründeten Fakultät Creative Business und den angegliederten Studiengängen erhalten Sie online unter: https://www.fakultaet-creative-business.de/

Über die BSP Business School Berlin

Die BSP Business School Berlin ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule für Management mit Sitz in Berlin und mit einem Campus in der Hamburger Hafencity. Die Hochschule wurde 2009 von der Geschäftsführerin Ilona Renken-Olthoff gegründet und ist als familiengeführtes Unternehmen einem hohen persönlichen Qualitäts- und Serviceanspruch verpflichtet. Wir bieten unseren Studierenden ein marktorientiertes und interdisziplinär ausgerichtetes Studium, mit dem sie in ihre berufliche Zukunft hineinwachsen können. Lebendige Lernformen und Praxisbezug sind bei uns ebenso selbstverständlich wie internationale Ausrichtung und die Vernetzung mit Unternehmen.

http://www.businessschool-berlin.de

http://www.facebook.com/BSPBusinessSchoolBerlin

http://www.instagram.com/bspberlin/

Quellenangaben

Textquelle:BSP Business School Berlin, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122911/4660335
Newsroom:BSP Business School Berlin
Pressekontakt:Lisa Schimmelpfennig
Tel: 030 / 7668375155
Mail: lisa.schimmelpfennig(at)businessschool berlin.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/122911/4660335
OTS: BSP Business School Berlin

Presseportal
Letzte Artikel von Presseportal (Alle anzeigen)