Polizeimeldungen

POL-NB: Unfallflucht und Vortäuschen einer Straftat in Samtens (LK VR)

Polizeimeldungen

01.08.2020 – 15:44

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 14.08.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Bergen (Rügen) (ots)

Am Sonnabend, dem 01.08.2020 um 10:07 Uhr beobachtete eine Zeugin, wie ein weißer Transporter Mercedes aus dem Landkreis Oder-Spreewald auf der L 30 kurz hinter Samtens nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen eine Verkehrszeichen fuhr. Danach entfernte sich der Transporter von der Unfallstelle, obwohl das Verkehrszeichen beschädigt wurde. Um 11:59 Uhr meldete ein 36-jähriger Deutscher aus Samtens einen Verkehrsunfall, bei dem ein anderes Fahrzeug gegen seinen in Samtens parkenden, weißen Transporter Mercedes gefahren sei und den Unfallort verlassen hätte. Vor Ort stellten die Polizeibeamten fest, dass es sich bei dem Transporter laut amtlichen Kennzeichen um das gleiche Fahrzeug handelte, welches um 10:07 Uhr den Unfall auf der L 30 verursachte. Der Nutzer des Transporters blieb trotz mehrfacher Belehrung dabei, dass die Schäden an seinem Transporter durch ein anderes Fahrzeug verursacht wurden. Ermittlungen und die Spurensicherung vor Ort ergaben keinen Hinweis auf ein anderes Fahrzeug. Jedoch konnten die Schäden am Verkehrszeichen und am Transporter in Einklang gebracht werden. Außerdem wurde beim Verkehrsunfall auf der L 30 Fahrzeugteile des Transporters aufgefunden. Es ist ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 2700,- EUR entstanden. Gegen den 36-jährigen Mann, der angab alleiniger Nutzer des Transporters zu sein, ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen des Verdachts der Unfallflucht und des Vortäuschens einer Straftat.

Mit freundlichen Grüßen

PHK Rüdiger Ochlast

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4667835