Polizeimeldungen

POL-HRO: Dank Hinweisgeber – Mann aus hilfloser Lage befreit

Polizeimeldungen

02.08.2020 – 17:11

Polizeipräsidium Rostock

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 6.08.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Bad Doberan (ots)

Am 02.08.20 wurde die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock
um 13:15 Uhr darüber benachrichtigt, dass aus Richtung der
Torflöcher, zwischen Börgerende-Rethwisch und Bad Doberan Hilferufe
zu hören sind.
Durch die verständigten Polizeikräfte des Polizeihauptreviers Bad
Doberan, die Feuerwehren Börgerende-Rethwisch und Bad Doberan wurden
sofort umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Hierbei kam auch eine
Drohne des Katastrophenschutz zum Einsatz. Im Verlauf der Maßnahmen
konnte der hilflose, 18-jährige deutsche Mann, welcher bereits 6
Stunden durch das dortige Moor irrte, durch den Hinweisgeber und zwei
Kolleginnen aus dem Moor geborgen und aus dem Gebiet geleitet werden.
Der Gerettete war aufgrund der fortgeschrittenen Dauer seiner
Hilflosigkeit stark dehydriert und benötigte dringend medizinische
Hilfe. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert
von 0,88 Promille.

Er wurde daher durch einen vor Ort eingesetzten Rettungswagen zur
weiteren Behandlung in den Schockraum der Südstadtklinik Rostock
verbracht.

Wie es zu der hilflosen Lage des jungen Mannes kam, konnte vor Ort
nicht abschließend geklärt werden.
Ein besonderen Dank gilt dem ortskundigen Hinweisgeber, welcher die
Einsatzleitstelle verständigte und die Polizisten durch das Gebiet
bis zum jungen Mann begleitete und am Ende so tatkräftig dabei half,
den Mann aus seiner hilflosen Lage zu befreien.

Karth
Polizeikommissar
Polizeiinspektion Güstrow
– Polizeihauptrevier Bad Doberan –

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4668295