standard

Deutschlands einziger offiziell zertifizierter LEGO Experte im Mediengruppe RTL Podcast zu “LEGO …

Köln (ots) – Kreativität, technisches Know-How und starke Nerven – all das ist ab dem 4.September um 20:15 Uhr gefragt, wenn bei RTL der Kampf um den Titel “LEGO Masters” startet. In vier Folgen, moderiert von Daniel Hartwich, treten sechs hochmotivierte Zweierteams gegeneinander an und versuchen, sich in immer anspruchsvoller werdenden Challenges mit spektakulären Kreationen aus den bunten Steinen zu übertreffen. Doch nur wer René Hoffmeister, Deutschlands einzigen offiziell zertifizierten LEGO Experten überzeugt, hat eine Chance, im Finale zu siegen und neben dem Titel auch 25.000 Euro Preisgeld und eine Trophäe abzuräumen. Denn René entscheidet als Brickmaster bei “LEGO Masters” darüber, welche Teams eine Runde weiterkommen und für wen der Traum platzt.

Im aktuellen Mediengruppe RTL Podcast verrät René unter anderem, wie man offiziell zertifizierter LEGO Profi wird, wie sein Arbeitsalltag aussieht und warum “LEGO Masters” alle überraschen wird. Zum Podcast: https://kommunikation.mediengruppe-rtl.de/audio/rtl/podcasts/

Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Interview:

René, Sie sind Deutschlands einziger offiziell zertifizierter LEGO Experte, die offizielle Bezeichnung lautet LEGO Certified Professional, kurz LCP. Was ist das genau?

René Hoffmeister: “LEGO bekommt immer wieder Anfragen – beispielsweise von Firmen oder Museen – die bestimmte Modelle aus LEGO Steinen bauen lassen wollen. Da sagt LEGO: ‘Das ist nicht unser Kerngeschäft, meldet euch mal bei den zertifizierten Modellbauern – die machen das schon.’ Wir haben einen Vertrag mit LEGO und können die Steine dadurch günstig bestellen und damit diese Projekte realisieren.”

Wie wird man LCP?

René Hoffmeister: “Indem man sich bewirbt und seine Fähigkeiten unter Beweis stellt. Dabei muss man tunlichst schon gewerblich aktiv gewesen sein. Es geht ja nicht nur ums Bauen, sondern man muss sich auch als Dienstleister vernünftig anbieten können. Man muss Anfragen reinkriegen und mit den Kunden kommunizieren. Letztlich ist ja eine Firma zu führen. In meinem Fall war es allerdings so, dass LEGO mich schon kannte und mich gefragt hat, ob ich der LCP für den deutschen Markt werden möchte. Das war 2008. Damals gab es fünf weitere Experten weltweit, drei in den USA und einen in Kanada. Ich war der erste in Europa. Inzwischen gibt es weltweit 18 von uns und wir treffen uns einmal im Jahr ganz offiziell.”

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen als Modellbauer aus?

René Hoffmeister: “Der ideale Tag wäre natürlich: Aufstehen, bauen, ins Bett gehen. So ist es nicht ganz. Ich achte aber schon darauf, dass ich von acht bis zehn Stunden, die ich am Tag arbeite, möglichst auch sechs Stunden an den Steinen verbringe, denn sonst bräuchte ich es nicht zu machen. Wenn man irgendwann nur noch im Büro sitzt und das organisiert was man eigentlich selbst gerne machen möchte, ist es nicht das Richtige. Normalerweise bin ich zwischen sieben und acht Uhr auf der Arbeit, ziehe mir erstmal einen Kaffee, checke meine E-Mails und kann im Idealfall ab neun oder zehn Uhr anfangen, die Steine in die Hand zu nehmen.”

Glauben Sie, Sie wären selbst ein guter “LEGO Masters”-Kandidat gewesen?

René Hoffmeister: “Das habe ich mich auch schon gefragt und muss ehrlich sagen, dass ich mich vermutlich nicht beworben hätte. Ich weiß zwar, wie es ist, unter Zeitdruck zu arbeiten, aber bei mir geht es dann um Tage und Wochen. Bei “LEGO Masters” geht es um Stunden. Ich glaube, bei mir würde da eine Denkblockade einsetzen, wenn ich vor dem Steineregal stehen würde.”

Denken Sie, dass die Show “LEGO Masters” auch Menschen begeistern wird, die keine LEGO Enthusiasten sind?

René Hoffmeister: “Ich glaube schon, weil es nicht darum geht, dass sechs Teams mit ein paar Steinen rumkribbeln, sondern da ist wirklich Tempo hinter! Da geht’s teilweise schon heftig zur Sache!”

Der Mediengruppe RTL Podcast ist kostenlos auf AUDIO NOW, bei Apple Podcasts und Spotify abrufbar.

RTL zeigt vier Folgen von “LEGO Masters” ab dem 4. September 2020 immer freitags um 20:15 Uhr.

Quellenangaben

Textquelle: RTL Television GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7847/4689443
Newsroom: RTL Television GmbH
Pressekontakt: Natalie Barmscheidt
RTL Television GmbH
Ein Unternehmen der Mediengruppe RTL
Telefon: 0221 456 74413
natalie.barmscheidt@mediengruppe-rtl.de
Presseportal