standard

Rupprecht Kemmer: Impuls für das gesamte Bildungssystem

Berlin (ots) – Digitale Bildungsoffensive bringt kräftigen Schub entlang der ganzen Bildungskette in Deutschland

Zu dem aktuellen Beschluss des Koalitionsausschusses im Bildungsbereich erklären der bildungs- und forschungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Albert Rupprecht, und die zuständige Berichterstatterin Ronja Kemmer:

Albert Rupprecht: “Die Corona-Situation zeigt wie ein Brennglas den Handlungsbedarf nicht allein an den Schulen: Wir brauchen deutlich mehr digitale Bildungsmöglichkeiten. Bund und Länder werden entsprechend ihrer jeweiligen Zuständigkeiten ihre Maßnahmen ausweiten. Die beschlossene digitale Bildungsoffensive ist ein gutes Signal zur richtigen Zeit, denn damit bringen wir Verbesserungen entlang der gesamten Bildungskette voran. Wir müssen Bildung ganzheitlich angehen. Daher ist eine bundesweite Bildungsplattform der richtige Ansatz, um hochwertige digitale Bildungsangebote für Schule, berufliche Bildung oder lebensbegleitendes Lernen zugänglich zu machen. Die hohe Qualität der Bildungsangebote ist dabei von elementarer Bedeutung. Dies muss gewährleistet sein und darauf werden wir bei der weiteren Ausgestaltung besonderen Wert legen. Mit den vorgesehenen Bildungskompetenzzentren schaffen wir zudem eine sinnvolle Vernetzung von Wissenschaft und Schule, um den Unterricht zu verbessern. Die Schulen erhalten so exzellente Unterstützung bei ihrer digitalen Entwicklung und Unterrichtsgestaltung. Die beschlossenen Maßnahmen zeigen, dass Bund und Länder gemeinsam das Bildungssystem in Deutschland zukunftsfest voranbringen.”

Ronja Kemmer: “Die Corona-Krise hat Schüler und Lehrer vor besonders große Herausforderungen gestellt. Von der Grundschule bis zur Hochschule, von Berufsschulen bis zu der Erwachsenbildung: Überall dort, wo Wissen vermittelt wird, benötigen wir schnell eine zeitgemäße digitale Ausstattung. Eine digitale Bildungsoffensive für die Ausstattung digitaler Bildung gehört zum Bildungs- und Erziehungsauftrag und ist eine unverzichtbare Schlüsselkompetenz für die zukünftigen Leistungsträger unserer Gesellschaft. Deswegen begrüßen wir die weiteren beschlossenen Maßnahmen des Koalitionsausschusses. Die Lehrkräfte brauchen bundesweit Unterstützung in der Frage, welche digitalen Lehrinhalte sowohl Qualitätsstandards erfüllen als auch in der Frage, welche Inhalte zum Beispiel mit Blick auf den Datenschutz rechtskonform sind. Die Bildungsplattform soll hier anknüpfen und ‘best practices’ als auch eine ‘white list’ bieten. Dabei ist es richtig, auf offene Standards zu setzen und bestehende Strukturen zu vernetzen. Die Bildungskompetenzzentren gehen noch einen Schritt weiter und ermöglichen Lehrern und Schülern gezielt Kompetenzen zu erwerben. Eine Abdeckung aller Regionen in Deutschland ist dabei von entscheidender Bedeutung.”

Quellenangaben

Textquelle: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7846/4689615
Newsroom: CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressekontakt: CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-53015
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de
Presseportal