Milch und Saft der NORMA-Eigenmarke BIO SONNE kommen ab sofort im umweltschonenden Karton – 70 …

Nürnberg (ots) – Sowohl der Apfel-Direktsaft als auch die frische Bio-Vollmilch und die fettarme Bio-Milch der NORMA-Eigenmarke BIO SONNE überzeugen nicht nur durch ihre biologische Herstellung, sondern ab sofort auch durch eine ressourcenschonende Verpackung. Die drei Produkte werden künftig in neuen Kartons verkauft, die nicht nur deutlich weniger Material verbrauchen – auch der CO2-Fußabdruck wird dank des sogenannten Pure-Pak-Sense-Kartons reduziert.

Mit jeder Faser für den Umweltschutz

Die jeweils einen Liter fassenden Kartons des “BIO SONNE Bio Apfel-Direktsaft”, der “BIO SONNE Frische Bio Vollmilch” und der “BIO SONNE Frische Bio-Milch fettarm” verpassen den Produkten einen ungewöhnlichen Look. Durch den Verzicht auf die Weiß-Beschichtung des Kartons, die Kundinnen und Kunden von anderen Milchkartons kennen, ist der Pure-Pak-Sense-Karton braun. Denn: Die Papierschicht ist mit ihrer Faserstruktur zu sehen. Die zunächst ungewöhnliche Optik des Kartons hat klare Vorteile. Zum einen wird sofort sichtbar, dass es sich um eine umweltschonendere Verpackung handelt, zudem wurde bei der Herstellung auf rund fünf Prozent weniger Material gesetzt. Diese Einsparung hilft dabei, aufs Jahr gerechnet die Ressourcenverschwendung deutlich zu minimieren. Aufgrund des reduzierten Materialeinsatzes ist obendrein ein geringerer Energiebedarf bei der Herstellung nötig. Der Hersteller – Elopak – wurde nicht ohne Grund für den innovativen Ansatz und das zugleich moderne Design mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Für die Verpackung von BIO-SONNE-Produkten eignen sich die braunen Umweltschoner zudem ganz besonders, da sie vollständig aus erneuerbaren Rohstoffen bestehen. So kommt beispielsweise Tallöl, ein natürlicher Rückstand der Papier- und Zellstoffherstellung, bei der Produktion zum Einsatz. Entsprechend kann auf konventionellen Kunststoff auf Basis von Erdöl weitgehend verzichtet werden.

Heumilchkäse in neuer Verpackung

Auch der “BIO SONNE Bio Heumilchkäse” (150g) reiht sich künftig bei den umweltschonend verpackten Produkten ein. Die bisher aus Kunststoff bestehende Unterschale wird durch einen Karton mit 100 Prozent recycelbarem Papier ersetzt. Auf diese Weise spart NORMA pro verkaufte Packung knapp 70 Prozent Kunststoff ein. Wie bereits bei anderen Produkten in den Regalen sind auch hier die Verpackungskomponenten optimal zu trennen und damit leichter dem Wertstoffkreislauf zuzuführen. Ziel der Nachhaltigkeits-Offensive bei NORMA ist es, dass Ressourcen geschont, Plastikmüll reduziert und die Mülltrennung erleichtert wird. So können Kundinnen und Kunden noch besser ihren Teil zu einem umweltgerechten Lebensmittelkonsum beitragen.

Über NORMA:

Der expansive Discounter NORMA mit Hauptsitz in Nürnberg ist in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien mit bereits mehr als 1.450 Filialen am Markt.

Quellenangaben

Bildquelle: obs/NORMA
Textquelle: NORMA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/62097/4691253
Newsroom: NORMA
Pressekontakt: Katja Heck
NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Leiterin Kommunikation und Werbung
Manfred-Roth-Straße 7
D-90766 Fürth
k.heck@norma-online.de
Presseportal