Hinnerk Schönemann, Marleen Lohse und Jana Klinge auf Fehmarn sowie in Hamburg und Neumünster

Hamburg (ots) – Ein Pastor als hilfsbereiter Drogenkurier – dass das nicht gutgehen kann, zeigt die neue Episode “Nord bei Nordwest: Im Namen des Vaters”. Der Krimi entsteht bis zum 22. September auf Fehmarn, in Hamburg und Umgebung, sowie in Neumünster. In den Hauptrollen stehen erneut Hinnerk Schönemann, Marleen Lohse und Jana Klinge vor der Kamera – als Kommissar und Tierarzt Hauke Jacobs, Jule Christiansen, seine Helferin und mittlerweile Tierarzt-Studentin, und Hannah Wagner, Polizistin im fiktiven Ort Schwanitz. Autor ist Niels Holle, für ihn ist es das dritte Drehbuch für die erfolgreiche Reihe. Regie übernimmt zum ersten Mal Philipp Osthus. “Nord bei Nordwest: Im Namen des Vaters” wird von Aspekt Telefilm im Auftrag von ARD Degeto und NDR produziert und läuft – voraussichtlich im Januar 2021 – auf dem Sendeplatz “DonnerstagsKrimi im Ersten”, dann direkt am Anschluss an die bereits fertig gedrehten Folgen “Der Anschlag” und “Conny und Maik”.

Zum Inhalt: Bei einer Verkehrskontrolle finden Hannah Wagner und Hauke Jacobs in einem Koffer einen abgeschnittenen Finger. Der Fahrer, in dessen Wagen der Koffer lag, sagt, er habe von dem Inhalt nichts gewusst. Er sollte ihn einfach nur transportieren. Aus seinem Portemonnaie zieht er die Visitenkarte eines Anwalts, den er anrufen möchte. Sofort danach ist der Anwalt auch schon da, redet allein mit seinem Mandanten – und erschießt ihn. Er war offenbar ein Cleaner, ein krimineller Dienstleister, der im Fall der Fälle alle Spuren beseitigt. Hannah und Hauke verfolgen ihn, holen ihn aber nicht ein.

Zeitgleich sammelt Ansgar Brandel (Paul Behren), der Pastor in Schwanitz, für eine in Not geratene junge Witwe Geld. Als er bei einem Gefängnisbesuch dem Gangsterboss Mateo Talamantes (José Barros) davon erzählt, hat der einen Vorschlag: Er habe gerade einen seiner Boten verloren und der Pfarrer könne den Job gern haben. Er müsse einfach nur ab und zu einen Koffer durch die Gegend fahren. Darin sei nichts Illegales. Und falls es wider Erwarten doch Ärger geben sollte, hier sei die Karte seines Anwalts. Ansgar Brandel nimmt an – doch schon bei der ersten Rast wird ihm prompt das Auto mitsamt der brisanten Drogenladung geklaut. Und zwar von Stella (Luzia Oppermann), einer Kommilitonin von Jule. Die beiden wollen zusammen ein paar nicht artgerecht gehaltene Affen befreien …

Neben den Genannten spielen u. a. Cem Ali Gültekin (Mehmet Ösker), Stephan A. Tölle (Herr Töteberg), Regine Hentschel (Frau Bleckmann), Victoria Fleer (Bine Pufal), Rainer Furch (Simon Rost), Thomas Arnold (Veith Majewski) und Ulrich Bähnk (Leif Wilhelms).

Produzent ist Claudia Schröder (Aspekt Telefilm), Kamera: Christof Wahl, Herstellungsleitung: Olaf Kalvelage, Produktionsleitung: Joshua Lantow. Die Redaktion haben Donald Kraemer (NDR) und Katja Kirchen (ARD Degeto).

Hinweis: Ein Produktionsfoto zum Drehstart finden Sie auch unter www.ARD-Foto.de (http://www.ard-foto.de/).

Wegen der Corona-Pandemie können wir leider keinen Set-Termin anbieten.

Quellenangaben

Bildquelle: NDFUNK
Drehstartfoto Nord bei Nordwest: Im Namen des Vaters (AT) – mit Hinnerk Schönemann, Marleen Lohse und Jana Klinge
von links nach rechts: Hinnerk Schönemann, Jana Klinge, Hund Holly und Marleen Lohse
© NDR/ARD Degeto/Sandra Hoever, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im NDR-Zusammenhang bei Nennung Bild: NDR/ARD Degeto/Sandra Hoever (S2), NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -2305, pressefoto@ndr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/69086
Textquelle: NDR / Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/69086/4694033
Newsroom: NDR / Das Erste
Pressekontakt: Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel.: 040 / 4156-2304
Mail: i.bents@ndr.de
http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse
Presseportal