standard

Deutschlands leistungsstärkste Universitäten steigen in den neuesten Times Higher Education World …

London (ots/PRNewswire) –

– Die 5 leistungsstärksten Universitäten Deutschlands verbessern oder halten alle ihre Position im Ranking von 2020 – Die britische University of Oxford bleibt zum fünften Mal in Folge an der Spitze, da das Imperial College London seine Top-10-Position verliert und das Vereinigte Königreich damit vor Herausforderungen stellt. – Die USA dominieren die Top 10 mit einem Rekord von acht Plätzen, aber US-Institutionen außerhalb der Top 200 zeigen Anzeichen eines Rückgangs – Die Tsinghua-Universität in Festlandchina ist die erste asiatische Universität überhaupt, die unter die Top 20 (= 20. Platz) kommt. – Indien verzeichnet Rekordzahl der bewerteten Universitäten (63) – 141 Universitäten treten erstmals in der Rangliste auf, wobei die französische Universität Paris-Saclay (gemeinsam 178.) den höchsten Platz unter den Neueinsteigern einnimmt. – Rekordzahl von Universitäten aus 93 Ländern oder Regionen qualifizieren sich für das Ranking 2021 (1.527) – Ein Rekord von 18 Ländern oder Regionen, die in den Top 100 vertreten sind – Die USA (59) ist das am stärksten vertretene Land oder die am stärksten vertretene Region unter den Top 200, gefolgt von Großbritannien (29) und Deutschland (21) – Hier finden Sie die vollständige THE World University Rankings 2021: https://www.timeshighereducation.com/world-university-rankings/2021/world-ranking – Die Methodik der THE World University Rankings 2021 finden Sie hier: https://www.timeshighereducation.com/world-university-rankings/world-university-rankings-2021-methodology Times Higher Education (THE) hat heute die Ergebnisse ihrer World University Rankings 2021 bekannt gegeben, die die sich verändernde Stärke von Hochschulbildung und Forschung auf der ganzen Welt unterstreichen. Deutschlands fünf leistungsstärkste Universitäten verbessern oder halten ihre Position in der Rangliste für das Jahr 2020, da die britische Universität Oxford zum fünften Mal in Folge den Spitzenplatz beansprucht. Anderswo verbirgt sich hinter der US-Dominanz in den Top 10 ein größerer Abstieg, und die Tsinghua-Universität auf dem chinesischen Festland ist die erste asiatische Universität überhaupt, die seit der Einführung der aktuellen Methodik im Jahr 2011 in die Top 20 aufsteigt.

Name der Universität Rang 2021 Rang Änderung 2020

LMU München 32 =32 =

Technische Universität München 41 43 + 2

Universität Heidelberg 42 44 + 2

Charité – Universitätsmedizin Berlin =75 =80 + 5

Universität Tübingen =78 =91 + 13 Tabelle zum Vergleich der deutschen Top-5-Universitäten mit ihrer Position im THE World University Ranking 2020

Name der Universität Land / Region Rang Rang Änderung 2021 2020

University of Oxford Vereinigtes 1 1 = Königreich

Stanford University Vereinigte Staaten 2 4 + 2

Harvard University Vereinigte Staaten 3 7 + 4

California Institute of Vereinigte Staaten 4 2 – 2 Technology

Massachusetts Institute Vereinigte Staaten 5 5 = of Technology

University of Cambridge Vereinigtes 6 3 – 3 Königreich

University of California, Vereinigte Staaten 7 =13 + 6 Berkeley

Yale University Vereinigte Staaten 8 8 =

Princeton University Vereinigte Staaten 9 6 – 3

University of Chicago Vereinigte Staaten 10 9 – 1 Tabelle: THE World University Rankings 2021 Top 10

Ungeachtet der Erfolgsgeschichte der University of Oxford ist der Status Großbritanniens als Supermacht im Hochschulbereich insgesamt in Frage gestellt, da Institutionen aus Asien nach wie vor beeindrucken. Von den 20 bestplatzierten Institutionen Großbritanniens konnten im vergangenen Jahr nur fünf ihre Position in der Tabelle verbessern. Die USA sehen auch die Herausforderung aus Asien, die ihre Leistung beeinträchtigt. Ihre Universitäten schneiden weiterhin gut am oberen Ende des Rankings ab und belegen seit Beginn des Rankings die höchste Anzahl von Plätzen in der Gesamtwertung der Top 10 (8), denn die University of California, Berkeley, klettert sechsPlätze nach oben, vom gemeinsamen 13. zum 7. Platz. Allerdings können 50 % der 20 leistungsstärksten Universitäten der USA aus der letztjährigen Rangliste ihre Position nicht halten. In den letzten fünf Jahren haben die USA vier Positionen in der Gesamtwertung der Top 200 verloren (63 im Jahr 2016, 59 im Jahr 2021), da der Wettbewerb um die Spitzenplätze zunimmt.

Der Aufstieg Asiens wird von der Tsinghua-Universität auf dem chinesischen Festland (gemeinsam 20. Platz) vorangetrieben, die die erste asiatische Universität ist, die seit der Einführung der aktuellen Methodik im Jahr 2011 in die Top 20 des THE World University Rankings gerückt ist. Diese Leistung ist ein Indikator für die umfassenderen positiven Bewegungen in der Hochschulbildung für das chinesische Festland und den Rest Asiens in den letzten Jahren. Seit 2016 hat das chinesische Festland fünf zusätzliche Plätze unter den Top 200 gewonnen (zwei im Jahr 2016, sieben im Jahr 2021). Außerdem hat es seine Vertretung unter den Top 100 seit dem letzten Jahr verdoppelt und drei zusätzliche Plätze (insgesamt sechs) gewonnen. Von den sieben Universitäten, die im Jahr 2020 einen Platz unter den Top 200 erreichten, verbesserten 85 % ihre Position im Jahr 2021, da das chinesische Festland weiterhin die Besten der Welt herausfordert.

Insgesamt befinden sich 16 asiatische Universitäten unter den ersten 100, die höchste Gesamtzahl für Asien seit Beginn der Rankings. Die Fudan-Universität auf dem chinesischen Festland (gemeinsamer 70.), die Zhejiang-Universität (gemeinsamer 94.), die Jiaotong-Universität Shanghai (100.) und das Korea Advanced Institute of Science and Technology (KAIST) (96.) in Südkorea, wurden nun alle in die Elite aufgenommen. Von diesen 16 Einrichtungen haben 13 ihre Position gegenüber dem letzten Jahr entweder verbessert oder behauptet, was die zunehmende Konkurrenz aus Asien auf Kosten der westlichen Hochschulsysteme verdeutlicht.

Land / Region Universitäten in den Die leistungsstärkste Rang Top 200 Universität 2021

Vereinigte Staaten 59 Stanford University 2

Vereinigtes 29 University of Oxford 1 Königreich

Deutschland 21 LMU München 32

Australien 12 University of Melbourne 31

Niederlande 11 Universität Wageningen =62

Kanada 8 University of Toronto 18

Festlandchina 7 Tsinghua-Universität =20

Südkorea 7 Seoul National University 60

Schweiz 7 ETH Zürich 14

Schweden 5 Karolinska-Institut =36

Hongkong 5 Universität Hongkong =39

Frankreich 5 Paris Sciences et Lettres – 46 PSL Forschungsuniversität Paris Tabelle mit den 10 in den World University Rankings am stärksten vertretenen Ländern und Regionen

Bei der Vertretung der Top 200 dominieren die USA (59), gefolgt von Großbritannien (29) und Deutschland (21) auf den Plätzen zwei und drei. Insgesamt befindet sich die europäische Vertretung in einem stetigen Rückgang und hat in den letzten fünf Jahren neun Plätze verloren (105 im Jahr 2016, 96 im Jahr 2021). Dies ist darauf zurückzuführen, dass China, Australien, Südkorea, Hongkong und Kanada im gleichen Zeitraum Positionen hinzugewonnen haben. Es ist jedoch nicht alles zum Scheitern verurteilt, denn die fünf leistungsstärksten deutschen Universitäten im Ranking 2021 verbessern oder erreichen alle ihre Positionen im Ranking 2020. Darüber hinaus ist die Universität Paris-Saclay (gemeinsamer 178.), ehemals Universität Paris-Sud, der höchstplatzierte Neueinsteiger in der diesjährigen Rangliste.

Die THE World University Rankings sind die ausgewogenste und umfassendste globale Rangliste mit 13 separaten Leistungskennzahlen, die das gesamte Spektrum der Kernaktivitäten forschungsintensiver Universitäten abdecken: Lehre, Forschung, Wissenstransfer und internationale Ausrichtung. Die diesjährige Rangliste analysierte über 86 Millionen Zitate in mehr als 13,6 Millionen Forschungspublikationen und umfasste Umfrageantworten von 22.000 Wissenschaftlern weltweit.

Die 17. Ausgabe der Rangliste sieht eine Rekordzahl von 18 Ländern und Regionen, die unter den ersten 100 vertreten sind, und 93 insgesamt, was zeigt, dass sich der geopolitische Wettbewerb in der globalen wissensbasierten Wirtschaft verschärft. Darüber hinaus qualifizieren sich rekordverdächtige 1.527 Institutionen für die Ausgabe 2021, ein Anstieg um 9 % gegenüber der Rangliste von 2020, als sich 1.397 Institutionen qualifizierten. 141 Debütantenuniversitäten erscheinen in der Ausgabe 2021.

Phil Baty,Chief Knowledge Officer bei THE, kommentierte:

In den bisher wettbewerbsfähigsten THE World University Rankings haben die fünf deutschen Top-Universitäten in der Rangliste alle ihre Leistung von 2020 erreicht oder übertroffen, obwohl Europa eine rekordtiefe Anzahl von Universitäten unter den ersten 200 verzeichnet. Darüber hinaus wird die traditionelle Vorherrschaft des Westens an der Spitze der Tabelle durch die Tsinghua-Universität in Festlandchina gebrochen, die zum ersten Mal in die Top 20 vorstößt, da Festlandchina seine Vertretung in den Top 100 verdoppelt.

Während die anführenden Universitäten mit langer Erfolgsgeschichte und Prestige sich schwer von der Spitze stoßen lassen werden, hat das Vereinigte Königreich in den letzten Jahren doch Schwierigkeiten, seine Plätze in der weiten Rangliste zu halten. Da die Auswirkungen von Covid-19 zusätzliche Herausforderungen für die Finanzierung und den internationalen Talentfluss sowie eine mögliche tiefe und lang anhaltende globale Rezession mit sich bringen, könnte Deutschland, das weniger auf internationale Studiengebühren angewiesen ist, um ein breiteres institutionelles Einkommen zu stützen, in einer erstklassigen Position sein, zum Zentrum der Hochschulbildung in Europa zu werden.

LINKS ZU ANHÄNGEN:

Über THE World University Rankings (https://www.dropbox.com/s/9hpsiuj7smea2uz/About%20the%20World%20University%20Rankings%20and%20Methodology.docx?dl=0)

Umfassende THE World University Rankings 2021 (https://www.timeshighereducation.com/world-university-rankings/2021/world-ranking)

THE World University Rankings 2021 Methodologie (https://www.timeshighereducation.com/world-university-rankings/world-university-rankings-2021-methodology)

TABELLE: Top 200 insgesamt – THE World University Rankings 2021 (https://www.dropbox.com/s/8503tx3iizkzncg/Top%20200%20-%20THE%20World%20University%20Rankings%202021.docx?dl=0)

TABELLE: Deutsche Gesamtleistung – THE World University Rankings 2021 (https://www.dropbox.com/s/es75kipnontpkt6/Full%20German%20Performance%20-%20THE%20WUR2021.docx?dl=0)

ÜBER THE

Wir sind THE, der vertrauenswürdige globale Datenpartner für die Hochschulbildung. Auf der Grundlage von fünf Jahrzehnten Erfahrung in diesem Sektor, Millionen einzelner Datenpunkte und mit mehr einzigartigen Institutionen, die an unserem Flaggschiff-Universitätsranking teilnehmen als alle anderen, bieten wir einen tieferen und reichhaltigeren Einblick in die Leistungen der Universitäten als jeder andere. Von leistungsstarken datengestützten Erkenntnissen und strategischer Beratungsunterstützung bis hin zu agendabestimmenden Veranstaltungen und Einstellungslösungen – unsere Produkte und Dienstleistungen ermöglichen es jedem im Hochschulbereich, intelligentere und fundiertere Entscheidungen zu treffen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte (http://www.timeshighereducation.com/) www.timeshighereducation.com oder besuchen Sie uns auf Twitter @timeshighered @THEworldunirank und @THEuniadvice

Quellenangaben

Textquelle: Times Higher Education (THE), übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/147801/4695578
Newsroom: Times Higher Education (THE)
Pressekontakt: Harry Huskisson
Head of Communications
THE
communications@timeshighereducation.com
+44(0)7471 355250
Presseportal