standard

Into Tibet 2020: mit drei Teams das “Dach der Welt” entdecken

Beijing (ots/PRNewswire) – Tibet wird aus gutem Grund als “das Dach der Welt” bezeichnet – nicht nur aufgrund seiner Höhenlage, sondern auch wegen der Ausläufer der schneebedeckten Berge, an denen kristallklare Flüssen in Harmonie entlangströmen.

“Into Tibet 2020” von CGTN präsentiert drei von CGTN-Reportern geführte Teams in Begleitung von internationalen Journalisten und Vloggern. Seit 18. August haben sie verschiedene Routen über das gesamte Hochplateau von Tibets Hauptstadt Lhasa aus genommen, wo sie an traditionellen Feiern teilnahmen, um dem Publikum das echte Tibet vorzustellen.

In Tibet konnten sie bei einheimischen Künstlern erfahren, wie ein Thangka-Gemälde entsteht, sie trafen den “Lebenden Buddha” Kyungpo im Kloster Tashi Lhunpo, verbrachten einen Tag mit der tibetischen Internet-Berühmtheit Lhamo, fütterten tibetische Yak-Bullen, lernten das Reiten auf Pferden und erkundeten die Region auf unterschiedliche Reiserouten.

Drei Teams mit Fangemeinden

Die CGTN-Reporterin Li Jingjing, der kanadische Youtuber Daniel Dumbrill und der französische Journalist Manuel Rambaud sind die drei Mitglieder des Teams DJ. Li Jingjing und ihr Team lernten den “Lebenden Buddha” Kyungpo im Kloster Tashi Lhunpo kennen, sie erreichten das Basiscamp von Mount Qomolangma (Everest) und besuchten das Kloster Rongpo, das höchstgelegenste Kloster der Welt.

Das Team Beard Brothers setzt sich größtenteils aus dem CGTN-Reporter Marco Shan, dem Journalisten Oscar Margain dem “Chinaexperten” PhD Yaser Ali Taher Jawad aus Bahrain zusammen. Am 29. August führten sie mit der tibetischen Internet-Berühmtheit Lhamo ein Gespräch, die nahezu 1,5 Millionen Follower hat. Sie führt ein beschauliches Leben, hat aber dennoch ein enormes Publikum aus Followern aufgebaut, nur indem sie ihren Alltag mit anderen im Internet teilte. Das Team verbrachte einen Tag mit Lhamo und versuchte, dem Geheimnis ihres Online-Erfolgs auf die Spur zu kommen.

Auf der Route des Teams erlebten sie auch tibetischen Volkstanz, eine lokale Musikgruppe, tausend Jahre alte Künste, einen See “im Himmel”, Yaks auf einer Hochebene und vieles mehr.

Das dritte Team taufte sich selbst A.N.T. und bei diesem Team waren CGTN-Reporter Yang Xinmeng, der spanische Vlogger Noel und der digitale Guru von CGTN, der Russe Sergei, beteiligt.

Yang und Noel lernten am 21. August bei lokalen Künstlern, wie tibetische Thangka-Gemälde entstehen. Die heilige Kunst dieser religiösen Gemälde wurde von Generation zu Generation weitergegeben.

Sie trafen auf Sithar Dorje, der als Repräsentant des Erbes dazu beigetragen hat, das Vermächtnis an die nächste Generation weiterzugeben. Das von ihm vorgetragene “Epos von König Gesar” ist eines der ältesten epischen Gedichte der Welt.

Währen der Reise der drei Team von CGTN wird den Zuschauern ein lebendiges und farbenprächtiges Tibet vorgestellt. Der Schleier über dem rätselhaften “Dach der Welt” hat sich gehoben. Für Menschen, die in diesem uralten Land leben, sind wir nicht nur aufgrund der Entfernung, sondern auch durch die Geografie voneinander entfernt. Jedoch sind unsere Emotionen das Element, das uns miteinander verbindet.

Originalartikel: https://news.cgtn.com/news/2020-09-02/Into-Tibet-2020-Explore-the-Roof-of-the-World-with-three-teams-TskKImVody/index.html?from=groupmessage&isappinstalled=0

Video – https://mma.prnewswire.com/media/1248426/CGTN_video_Sep_3.mp4 Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1248382/CGTN_Tashi_Lhunpo_Monastery.jpg Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1248385/CGTN_journalists.jpg Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1248384/CGTN_journalists_2.jpg Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1248383/Tibetan_tea.jpg

Quellenangaben

Textquelle: CGTN, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/141869/4698012
Newsroom: CGTN
Pressekontakt: Jiang Simin
+86-188-2655-3286
jiang.simin@cgtn.com
Presseportal