Polizeimeldungen

POL-HB: Nr.: 0553 –Angriff nach rassistischer Beleidung–

Polizeimeldungen

04.09.2020 – 16:43

Polizei Bremen

Bremen (ots)

– Ort: Bremen-Mitte, Bahnhofsplatz
Zeit: 04.09.2020, 03:45 Uhr

Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen ging am frühen Freitagmorgen ein 22 Jahre alter Mann in der Bahnhofsvorstadt gewaltsam auf einen 39-Jährigen los, nachdem dieser ihn offenbar rassistisch beleidigt hatte.

Beide Männer befanden sich demnach gegen 03:45 Uhr in einer Straßenbahn in Richtung Hauptbahnhof. Während der Fahrt soll der 39-Jährige mehrfach laut hörbar rassistische Beleidigungen wie “Scheiß Ausländer” und “Drecksnigger” ausgesprochen haben. Am Hauptbahnhof stieg ein weiterer Mann ein. Auch diesen soll er beschimpft und beleidigt haben mit den Worten “Nigger” und “Hurensohn”. Anschließend stieg er aus der Bahn aus. Der 22-Jährige verließ daraufhin ebenfalls die Bahn. Er griff den 39-Jährigen körperlich an und soll dabei auch mindestens einmal gegen seinen Kopf getreten haben. Im Anschluss setzte er sich wieder in die Bahn.

Der offensichtlich stark alkoholisierte 39-Jährige erlitt eine Verletzung am Kopf, die im Krankenhaus behandelt werden musste. Gegen ihn wurde Strafanzeige wegen Beleidigung gefertigt. Gegen den 22-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung.

Der Staatsschutz der Polizei Bremen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Jana Schmidt
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4698110