Polizeimeldungen

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag, 05.09.2020

Polizeimeldungen

05.09.2020 – 12:03

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Großefehn – Diebstahl eines Pkw Bereits am 21. August 2020, im Zeitraum zwischen 09:00 Uhr und 17:00 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter vom Gelände einer Tankstelle am Süderweg einen dort abgestellten Pkw Seat Ibiza. Der Pkw war nach einem Unfall beschädigt und nicht mehr fahrbereit. Auch war der Pkw nicht mehr zugelassen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Aurich Personen, die Angaben zum Sachverhalt machen können. Diese werden gebeten, sich fernmündlich unter 04941-6060 zu melden.

Aurich – Diebstahl aus Grundschule In der Nacht vom 03.09. auf den 04.09. gelangt ein bislang unbekannter Täter über den Schulhof der Grundschule am Eheweg zum Fenster eines Klassenzimmers. Dort schlägt der Täter die Doppelverglasung mit einem unbekannten ein und gelangt anschließend in das Klassenzimmer. Aus dem Klassenzimmer wird durch den Täter ein Laptop entwendet.

Aurich – Diebstahl aus Pkw und Diebstahl eines E-Bike In der Nacht vom 03.09. auf den 04.09. begeben sich zwei unbekannte Täter im Teltingweg zu einem nicht verschlossenen Pkw und entwenden aus diesem einen Nothammer und eine Dose mit Kleingeld. Anschließend begeben sich die Täter zu einem nicht verschlossenen Schuppen und entwendet aus diesem ein Trekking E-Bike für Damen.

Südbrookmerland – Urkundenfälschung, Fahren ohne Zulassung, Verstoß
gegen das
Pflichtversicherungsgesetz
Am Freitag gegen 09:00 Uhr wird der Dienststelle durch einen
Mitarbeiter des Landkreises Aurich mitgeteilt, dass an der Ekelser
Straße ein Pkw abgestellt ist, an dem sich Kennzeichen befinden, die
entstempelt worden sind. Dieses Fahrzeug wird zwischenzeitlich durch
eine männliche Person benutzt. Durch die eingesetzten Kräfte kann das
Fahrzeug wieder abgestellt am oben genannten Ort festgestellt werden.
Dabei kann festgestellt werden, dass auf dem Kennzeichen selbst
ausgedruckte Zulassungsstempel aufgeklebt sind. Der letzte
Fahrzeughalter und Eigentümer, hier ein 55 Jahre alter Niederländer
mit Wohnsitz in Südbrookmerland, kann nicht angetroffen werden.
Am Samstag, 05.09., erscheint der Mann in Aurich bei der
Polizeidienststelle. Dabei wird festgestellt, dass er an dem oben
genannten Fahrzeug verbotenerweise niederländische Kennzeichen
angebracht hat.
Zudem steht der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmittel.
Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt
untersagt.

Verkehrsgeschehen

Verkehrsunfall zwischen Pkw und Krad mit einer leicht verletzten Person Am Freitag gegen ca. 16:00 Uhr befährt ein 55-jähriger Mann aus Leer mit einem Pkw die Emsstraße in Aurich und hat die Absicht, geradeaus über die Raiffeisenstraße auf den Parkplatz eines Baumarktes zu fahren. Der Mann hält im Einmündungsbereich der beiden Straßen und lässt den bevorrechtigten Verkehr fahren. Beim Anfahren übersieht der Mann das von rechts kommende und somit vorfahrtsberechtigte KRAD einer 20-jährigen Frau aus Aurich. Trotz einer sofort eingeleiteten Notbremsung kommt es zum leichten Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Kradfahrerin verliert dabei die Kontrolle über das Krad und stürzt zu Boden. Hierbei kommt es bei der Frau zu leichten Verletzungen.

Sonstiges -Fehlanzeige-

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte Aufmerksamen Passanten fiel eine verdächtig wirkende weibliche Person auf, die ein Portmonee nahe der Norder Innenstadt in einem öffentlichen Abfalleimer entsorgte. Zur Überprüfung entsandte Polizeibeamte konnten die 44-jährige Frau aus Bremen kurz darauf feststellen. Sie versuchte, sich der polizeilichen Maßnahme zu entziehen und verletzte dabei eine 23-jährige Polizeibeamtin am Arm. Die Dame, welche ohne festen Wohnsitz ist und erst kurz zuvor mit dem Zug aus Bremen angereist war, erwartet nun ein Strafverfahren. Bei dem Portmonee handelte es sich nach bisherigen Erkenntnissen um ihr eigenes, welches sie kurz zuvor durch ein neues ersetzt hatte. Umso unerklärlicher ist ihr aggressives Verhalten gegenüber den Einsatzkräften.

Verkehrsgeschehen -Fehlanzeige –

Sonstiges -Fehlanzeige-

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Wiesede – Pkw beschädigt In der Nacht zu Sonnabend warfen derzeit unbekannte Täter einen Verkehrsleitpfosten auf einen Pkw, welcher ordnungsgemäß im Bereich, Auricher Weg / Heseler Straße, abgestellt war. Hierdurch wurde der Lack auf dem Dach vom tatbetroffenen Pkw zerkratzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Wittmund (04462-9110) entgegen.

Verkehrsgeschehen

Friedeburg – Rehwild ausgewichen Am späten Freitagabend wich ein 16-jähriger Friedeburger auf der Wiesedermeerer Hauptstraße mit seinem Leichtkraftrad einem Rehwild aus, stürzte zu Boden und kam letztendlich im Straßengraben zum Stehen. Aufgrund der festgestellten Verletzungen wurde der Verunfallte durch den Rettungsdienst einem Krankenhaus zugeführt. Neben dem beschädigten Leichtkraftrad, wurden auch zwei Verkehrszeichen beschädigt.

Sonstiges

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104233/4698357