Polizeimeldungen

POL-ROW: ++ Angetrunkener Kraftfahrer verirrt sich mit Sattelzug in Wohnstraße ++ Ärger durch randalierenden Ehemann ++ Von Scheinwerfern geblendet – Radfahrerin verletzt sich beim Sturz ++

Polizeimeldungen

07.09.2020 – 09:51

Polizeiinspektion Rotenburg

Rotenburg (ots)

Angetrunkener Kraftfahrer verirrt sich mit Sattelzug in Wohnstraße

Stuckenborstel. Ein 45-jähriger Fahrer eines Sattelzuges hat am frühen Montagmorgen in einer Wohnstraße für einigen Ärger gesorgt. Der Mann war gegen 4 Uhr mit dem schweren Fahrzeug bei der Suche nach dem Zentrallager eines Einkaufsmarktes irrtümlicherweise in den Köthnerweg gefahren. Als er seinen Fehler bemerkte, versuchte er mit dem Sattelzug in der Sackgasse zu wenden. Dabei ging unter anderem ein Grundstückszaun zu Bruch. Von dem Lärm geweckt, verständigten Anwohner die Polizei. Bis zum Eintreffen der Beamten versuchte der Fahrer weiterhin vergeblich aus der Straße herauszurangieren. Im Gespräch mit dem Fahrer stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 45-Jährigen fest. Ein Atemalkoholtest zeigte daraufhin einen Wert von über 0,6 Promille an. Das war natürlich zu viel. Bis zum Eintreffen eines Ersatzfahrers wurde der Sattelzug im Köthnerweg abgestellt. Der Fahrer musste Rotenburger Diakonieklinikum eine Blutprobe abgeben.

Ärger durch randalierenden Ehemann

Karlshöfen. Im Rahmen von Privatstreitigkeiten haben Beamte der Bremervörder Polizei in der Nacht zum Sonntag bei der Ingewahrsamnahme eines randalierenden Ehemannes Pfefferspray einsetzen müssen. Im Laufe der Nacht war die Polizei mehrfach zu einem Wohnhaus gerufen worden. Ein 51-jähriger Mann aus dem Landkreis Osterholz hatte seine Ehefrau vor der Wohnung einer Angehörigen lautstark bedroht. Da die Angelegenheit auch im Beisein der Polizei nicht friedlich gelöst werden konnte, erteilten die Beamten dem Randalierer einen Platzverweis. Davon ließ sich der Mann nicht abschrecken. Im Lauf der nächsten Stunden erschien er immer wieder vor der Wohnung. Gegen 4.30 Uhr entschieden sich die Polizisten, den Mann in Polizeigewahrsam zu nehmen. Der 51-Jährige war auch mit dieser Maßnahme nicht einverstanden. Da er heftigen Widerstand leistete, musste Pfefferspray gegen ihn eingesetzt werden. Der Mann kam zunächst zur ärztlichen Behandlung in die OsteMed Klinik. Dort wurde ihm eine Blutprobe abgenommen. Den Rest der Nacht verbrachte der 51-Jährige in einer Polizeizelle.

Von Scheinwerfern geblendet – Radfahrerin verletzt sich beim Sturz

Bremervörde. Eine 29-jährige Radfahrerin hat sich am Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall in der Gnattenbergstraße leichte Verletzungen zugezogen. Die Frau war gegen 21.30 Uhr in Richtung Elm unterwegs, als sie von den Scheinwerfern eines entgegenkommenden Autos geblendet worden sei. Als die Radlerin den Wagen passiert hatte, geriet sie an der rechten Fahrbahnseite in den Seitenraum und kam zu Fall. Mit Verletzungen an ihren Knien wurde sie im Rettungswagen in die OsteMed Klinik gebracht.

20-jährige Autofahrerin unter Drogenverdacht

Rotenburg. Am Sonntagabend ist eine 20-jährige Autofahrerin unter Drogeneinwirkung in eine Verkehrskontrolle der Rotenburger Polizei geraten. Ihr Wagen war den Beamten gegen 23 Uhr auf der Bundesstraße 440 in Höhe Hassel aufgefallen. Im Gespräch mit der jungen Frau erkannten die Polizisten bei ihr Anzeichen für den Konsum von Rauschgift. Reaktionstests bestätigten diesen Eindruck. Zunächst gab die Fahrerin an, keine Drogen zu sich genommen zu haben. Später räumte den Konsum von Marihuana ein. Die 20-Jährige musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben.

Nächtliche Spritztour – Polizei erwischt Jugendliche im Auto des Vaters

Rotenburg. In der Nacht zum Sonntag hat eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei im Berliner Ring die Spritztour eines 15-Jährigen mit dessen Freund im “ausgeliehenen” Wagen des Vaters gestoppt. Der VW Bus war den Beamten gegen 4.30 Uhr aufgefallen, als er vom Berliner Ring in die Dresdener Straße einbog. In Höhe der Einmündung zur Brandenburger Straße hielten die Polizisten den Wagen an. Der jugendliche Fahrer war sich seiner Schuld sofort bewusst. Er berichtete den Beamten, dass er sich den Autoschlüssel ohne das Wissen des Vaters geschnappt hätte. Gemeinsam mit seinem Freund seien sie in der Nacht durch Rotenburg gefahren, um Freunde zu besuchen. Angehörige holten die Jugendliche später auf der Polizeiwache ab.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59459/4699095