Prominente zeigen ihr Grünes Herz für den Wald – Deutsche Waldtage 2020

Berlin (ots) – Trockenheit, Schädlingsbefall und Stürme haben unsere Wälder stark geschädigt. Diese Schäden zu beheben, beschäftigt nicht nur all jene, die für und mit dem Wald arbeiten. Auch viele Menschen in Deutschland sorgen sich um die Zukunft des Waldes. Die Initiatoren der Deutschen Waldtage 2020 (18. bis 20. September) haben Prominente gefragt, was der Wald für sie bedeutet. Zahlreiche bekannte Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Sport, Kultur und Unterhaltung sind dem Aufruf gefolgt. Unter anderem dabei sind Fußballtrainer Felix Magath und Skisprung-Weltmeister Jens Weißflog, Musiker H.P. Baxxter, die Schauspielerinnen Julia Grimpe, Anne Schäfer und Lisa Tomaschewsky sowie Fernsehmoderatorin Susan Link und ihre Kollegen Frank “Buschi” Buschmann und Tobias Krell, alias “Checker Tobi”. Nachzulesen sind die Statements auf der Website www.deutsche-waldtage.de (http://www.deutsche-waldtage.de).

Die vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und in Partnerschaft mit dem Deutschen Forstwirtschaftsrat (DFWR) initiierten Deutschen Waldtage 2020 stehen mit ihren mehr als 500 regionalen Veranstaltungen unter dem Motto “Gemeinsam! Für den Wald”. Dieses gemeinsame Handeln ist wichtig und auch zwingend geboten, denn die Herausforderungen, vor denen die Forstleute und Waldbesitzer in ganz Deutschland stehen, sind enorm. Welche Bedeutung der Wald für jeden Einzelnen von uns hat, zeigen stellvertretend die Statements der Prominenten. Oft steht dabei die bereits seit der Kindheit gewachsene Verbundenheit zum Wald im Mittelpunkt. So berichten Felix Magath, Radiomann Christoph Azone oder Scooter-Frontmann H.P. Baxxter, wie sie schon als Kinder durch die Wälder gezogen sind. Der Wald als Erholungsort ist ein weiteres Motiv, das sich durch zahlreiche Statements zieht. Entschleunigung, Ruhe und Energie zieht etwa U20-Nationaltrainer Manuel Baum aus seinen Waldbesuchen mit der Familie. Und für Sportreporter Frank “Buschi” Buschmann ist offensichtlich nicht ein Stadion, sondern der Wald der perfekte Ort um Sport zu treiben.

Allen Beiträgen gemeinsam ist die Sorge um die Zukunft des Waldes und der Aufruf, ihn zu schützen. Die gebürtige Brasilianerin Fernanda Brandão bringt es auf den Punkt, wenn sie sagt, dass es unsere Verantwortung ist, den Wald als Lebensgrundlage zu erhalten. Und Schauspielerin Anne Schäfer macht deutlich, dass uns nur ein funktionierender Wald im Kampf gegen die Klimaerwärmung helfen kann.

Die prominenten Testimonials haben mit ihren Beiträgen ihr “Grünes Herz” für den Wald demonstriert. Etwas, was sich die Initiatoren der Deutschen Waldtage, die vom 18. bis 20. September stattfinden werden, von allen Bürgerinnen und Bürgern wünschen. Eingeladen wird zu mehr als 500 Veranstaltungen in ganz Deutschland, die sich mit der Situation, dem Nutzen und dem Schutz des Waldes befassen. Darunter auch rund 200 Veranstaltungen des Deutschen Wanderverbands.

Wer möchte, kann sein Grünes Herz auch ganz praktisch zeigen. Ganz Deutschland ist aufgerufen, Fotos mit grünen Herzen auf die Internetseite (http://www.deutsche-waldtage.de)der Deutschen Waldtage 2020 zu laden und über die Sozialen Medien zu teilen, um so gemeinsam mit den vielen Prominenten ein Zeichen für die Bedeutung und den Schutz des Waldes zu setzen.

Quellenangaben

Bildquelle: obs/Deutsche Waldtage 2020/BMEL
Textquelle: Deutsche Waldtage 2020, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/131834/4701372
Newsroom: Deutsche Waldtage 2020
Pressekontakt: Pressebüro Deutsche Waldtage 2020
c/o WPR COMMUNICATION
AP: Norbert Breuer
Florian Boenigk
Invalidenstraße 34
10115 Berlin
Telefon: 030 – 4403 880
E-Mail: dwt2020@wprc.de
Presseportal