“Ich laufe auf meine Probleme zu, nicht davor weg”

München (ots) – Als Han Solo in “Star Wars” oder als “Indiana Jones” eroberte er ein Millionenpublikum. Zuletzt spielte er in der Jack London-Verfilmung “Ruf der Wildnis”. Wir alle hoffen, ihn irgendwann in einem weiteren “Indiana Jones”-Film zu sehen: Hollywoodstar, Hundeliebhaber und Umweltaktivist Harrison Ford. TELE 5 präsentiert die lebende Filmlegende, die das Abenteuer und die Natur liebt, in einer frühen Rolle am Donnerstag, 10. September, 20:15 Uhr in dem Actioner “Der wilde Haufen von Navarone” von 1978.

Im TELE 5-Interview gibt der Schauspieler Einblick in sein facettenreiches Leben:

Hundeliebhaber Harrison Ford erzählt, wo seine eigenen drei Hunde schlafen:

“In meinem Bett – alle drei. Gott sei Dank sind es keine großen Hunde, sonst müssten meine Frau und ich auf dem Boden schlafen (lacht).”

Hollywoodstar Harrison Ford verrät, wohin er flieht, um dem Rummel in Los Angeles zu entgehen:

“Ich bin nicht der typische Wegläufer, ich laufe auf meine Probleme zu, nicht davor weg. Aber ich liebe es, ab und zu aus Los Angeles abzuhauen. Der Verkehr und die Überbevölkerung machen mich manchmal verrückt. Wir haben ein Haus auf dem Land, wo wir wahnsinnig gerne unsere Zeit verbringen.”

Filmlegende Harrison Ford spricht darüber, ob er sich freut, erneut in die Rolle des Indiana Jones zu schlüpfen:

“Ich freue mich extrem darauf, wieder auf Indiana Jones zu treffen. Er hat dem Publikum Vergnügen und Zufriedenheit gebracht. Nun habe ich die ultimative Gelegenheit, das erneut zu schaffen. Wir wollen einen so guten Film machen wie nie zuvor. Wir wollen und werden uns übertrumpfen!”

Filmheld Harrison Ford offenbart, woher er seinen Mut für die Filmbranche nimmt:

“Ich glaube, ich suche immer noch meinen Mut, denn ganz gefunden habe ich ihn noch nicht. Jeder Film ist eine Herausforderung. Man weiß am Anfang nie, wie es ausgehen wird. Natürlich versucht man sich bestmöglich vorzubereiten, damit man für den Film bereit ist, egal ob es sich um geistige oder körperlich Fitness handelt. Aber es sind immer wieder neue Beziehungen zu Gruppen von Leuten, mit denen man zusammenarbeiten wird. Ich verrate Ihnen ein Geheimnis: Ich liebe die Arbeit mehr als das vollendete Projekt.”

Umweltaktivist Harrison Ford über sein Anliegen, die Natur zu schützen:

“Ich verspüre den Drang, die Natur zu schützen, um der Menschheit zu dienen. Ich wünsche mir, dass die Menschen anfangen zu verstehen, dass wir ein Teil der Natur sind. Wir können nicht ohne ihre Dienste existieren, auch wenn wir sie für selbstverständlich halten: Saubere Luft, Süßwasser, Bestäuber für Nutzpflanzen und Quellen für neue Medikamente. Die Natur wird für uns sorgen, wenn wir für sie sorgen.”

TEXTRECHTE: © TELE 5-Kommunikation, Verwertung (auch auszugsweise) honorarfrei nur bei aktuellem Programmhinweis auf TELE 5 und bei Nennung der Quelle.

Hier geht’s zum Interview:

https://www.tele5.de/filme/magazin/harrison-ford-interview/

Quellenangaben

Bildquelle: obs/TELE 5/© Sony
Textquelle: TELE 5, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/43455/4701583
Newsroom: TELE 5
Pressekontakt: TELE 5
Senior Manager Kommunikation
Barbara Bublat
Tel.: +49 (89) 649568-171
barbara.bublat@tele5.de

Für Fotoanfragen:
TELE 5 Fotoredaktion
Judith Hämmelmann
Tel.: +49 (89) 649568 – 182
judith.haemmelmann@tele5.de

Informationen und Bildmaterial zum Programm von TELE 5 finden Sie
auch in der TELE 5-Presselounge unter presselounge.tele5.de

Presseportal