standard

Haoma Medica kündigt Plenarvortrag für NaQuinate (eine potenzielle neue Behandlung für …

London (ots/PRNewswire) – Haoma Medica kündigte eine Präsentation an, die heute auf der 2020 American Society for Bone and Mineral Research gehalten wurde:

Dr. Andrew Pitsillides, Professor für Skelettdynamik am Royal Veterinary College, London, präsentierte “NaQuinate: Dies ist ein Medikament, das selektiv mit mechanischen Belastungsstimuli in Vivo zusammenwirkt, um eine größere kortikale Knochenmasse und architektonische Modifikationen zu erzeugen”.

Frühere Studien haben gezeigt, dass NaQuinat, eine Naphthochinoncarbonsäure, vor einer Verminderung der Knochenqualität und -quantität als Reaktion auf eine Ovariektomie in Ratten- und Mausmodellen schützt. In den heute vorgestellten Daten, die mit einem angewandten mechanischen Mausbelastungsmodell präsentiert wurden, synergisierte NaQuinat die normale Reaktion des Körpers auf die Belastung (ein Surrogat für eine größere Belastung), um eine signifikante Zunahme der kortikalen Knochenmasse (vergrößerte Querschnittsfläche, Verringerung der kortikalen Porosität) und des J-Score (Prädiktor der Knochenfestigkeit) im Vergleich zur Belastung allein zu erzielen; die kombinierte Wirkung der Belastung und NaQuinat war viel größer als die eines Zusatzstoffes. Bei dem hier untersuchten Knochen handelte es sich um die Tibia im Bein, einen der größten Knochen im Körper, bei dem die Kortikalis die Kernkomponente darstellt.

“Es gibt drei Möglichkeiten, die Knochenqualität und -festigkeit zu erhalten, um einer Fraktur zu widerstehen – den Knochenverlust zu stoppen, Masse aufzubauen und die topographischen Veränderungen zu verbessern, um die tragenden Funktionen zu optimieren und zu verbessern. Es kann sein, dass die Verabreichung von NaQuinate ein Gleichgewicht aller drei zur Behandlung von Osteoporose und zum gesünderen Altern erzielen kann”, sagte Professor Andrew Pitsillides, vortragender Autor.

NaQuinat zur Behandlung postmenopausaler Frauen mit Osteoporose ist ein Prüfpräparat, das sich derzeit in klinischen Studien der Phase I befindet und dessen Sicherheit und Wirksamkeit noch nicht erwiesen ist.

Über Osteoporose und kortikale Knochen

Beim kortikalen Knochen handelt es sich um die dichte äußere Schale des Knochens, die eine Schutzschicht um den inneren Hohlraum bildet. Es ist wegen seiner hohen Biege- und Verwindungssteifigkeit für die Körperstruktur und die Gewichtsbelastung unerlässlich.

Osteoporose ist eine stille Erkrankung, die oft erst nach einem Knochenbruch mit Symptomen auftritt. Es bleibt dies somit eine unterdiagnostizierte und unterbehandelte Krankheit.

Osteoporose führt zu Knochenverlust und Veränderungen der Knochenqualität und -festigkeit, was durch den normalen Alterungsprozess entsteht und zu brüchigen Knochen führt. Zerbrechliche Knochen führen zu Knochenbrüchen, und dies führt zu einer symptomatischen Abwärtsspirale: Behinderung, Verlust der Unabhängigkeit und erhöhte Sterblichkeit mit erheblichen sozialen und wirtschaftlichen Belastungen. Fragilitätsfrakturen sind daher ein großes Hindernis für ein gesundes Altern. Weltweit kommt es alle 3 Sekunden zu einer Fragilitätsfraktur.

Laut der National Osteoporosis Foundation leiden etwa 54 Millionen Amerikaner an Osteoporose, wobei Studien darauf hindeuten, dass 50 % aller Frauen und 25 % aller Männer ab 50 Jahren innerhalb ihres Lebens eine Fragilitätsfraktur (oder eine Fraktur mit geringer Stoßbelastung, die häufig durch einen kleinen Stoß oder Sturz aus dem Stand entsteht) vorweisen.

Über Haoma Medica

Haoma Medica Ltd ist ein klinisch orientiertes Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung von Therapeutika zur Erhaltung der Knochen- und Gefäßgesundheit konzentriert.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.haomamedica.com (http://www.haomamedica.com/)

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1251548/Haoma_Medica_Logo.jpg

Quellenangaben

Textquelle: Haoma Medica Ltd., übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/148237/4704574
Newsroom: Haoma Medica Ltd.
Pressekontakt: für Investor Relations:
Name: Carmen Greco
e-mail: carmen.greco@haomamedica.com
Tel.: +44(0)2076291954
Presseportal