Polizeimeldungen

POL-MI: Rollerfahrer versucht vor Polizeikontrolle zu fliehen

Polizeimeldungen

15.09.2020 – 09:51

Polizei Minden-Lübbecke

Bad Oeynhausen (ots)

Eigentlich wollte eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Bad Oeynhausen am Montagvormittag nur eine “normale” Verkehrskontrolle durchführen. Sie endete in einer Verfolgungsfahrt mit vielen Verkehrsdelikten eines 47-jährigen Rollerfahrers.

Zunächst wollten die Einsatzkräfte gegen neun Uhr auf der Weserstraße den Rollerfahrer kontrollieren. Dieser ignorierte aber die Anhaltesignale und gab Gas. Während seines Fluchtversuches missachtete er sämtliche Verkehrsregeln und fuhr unter anderem mit rund 70 km/h durch mehrere Tempo-30-Zonen. Im Bereich Borweg fuhr er sich in einer Sackgasse fest. Auch hier gab er nicht auf, sodass die Beamten ihn nur mittels Eingriffstechniken festsetzten konnten.

Bei der Kontrolle wurde den Polizisten schnell klar, warum der Bad Oeynhausener der Kontrolle entgehen wollte. So war der Roller weder zugelassen noch versichert. Auch die angebrachten Kennzeichen waren gestohlen. Zudem war der Mann nicht im Besitz des erforderlichen Führerscheins. Ebenso überführte ihn ein Test des Drogenmissbrauchs und es folgte eine Blutprobe auf der Polizeiwache in Minden. Darüber hinaus stellte man den Roller sicher.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4706806