Hanseatic Bank bietet mobiles Bezahlen mit Google Pay

Hamburg (ots) – Ab sofort können Kreditkartenkunden der Hanseatic Bank bequem und sicher mit Google Pay bezahlen. Der Dienst von Google ermöglicht es, Käufe mit einem Android-Gerät abzuschließen. Im Handel kommen statt Bargeld, Giro- oder Kreditkarte das Smartphone oder die Smartwatch zum Einsatz. Der Kunde hält dafür einfach sein entsperrtes Gerät an das Bezahlterminal und wartet auf die Bestätigung über das Display. Die Zahlungsinformationen werden wie beim kontaktlosen Bezahlen per Near Field Communication (NFC) übertragen. Auch in Onlineshops oder in Apps kann dank Google Pay mit nur einem Klick bezahlt werden.

Einfach, schnell und sicher bezahlen

“Wir arbeiten permanent daran, unsere Kunden mit schnellen und bequemen Zahlungsmöglichkeiten zu begeistern. Daher freuen wir uns, ihnen mit Google Pay eine zusätzliche digitale Lösung zur Verfügung zu stellen, mit der sie jetzt noch einfacher einkaufen können”, sagt Michel Billon, Geschäftsführer bei der Hanseatic Bank. Alle Kreditkarten des Hamburger Finanzinstituts sind für Google Pay freigeschaltet und können unkompliziert in der Google Wallet oder über die App Hanseatic Bank Mobile (https://www.hanseaticbank.de/services/hilfe-services/app) hinzugefügt werden. Der mobile Bezahldienst funktioniert auf NFC-fähigen Geräten mit Android-Version Lollipop 5.0 und höher. Beim Bezahlen mit Google Pay werden keine Kreditkartendaten an den Händler übertragen. Die Daten des Kunden sind mit einer virtuellen Kontonummer verschlüsselt und somit geschützt. Weitere Informationen zu Google Pay erhalten Sie unter www.hanseaticbank.de/google-pay (http://www.hanseaticbank.de/google-pay).

Über die Hanseatic Bank GmbH & Co KG

Als Privatbank mit Sitz in Hamburg ist die Hanseatic Bank bundesweit tätig. Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das umfangreiche Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versands abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group. Die Hanseatic Bank hat sich mit den Bereichen Konsumentenkredite, Einlagen, Versicherungen und Factoring auf vier Geschäftsfelder spezialisiert. Besonders mit ihren innovativen Kreditkartenprodukten ermöglicht die Hanseatic Bank ihren Handelspartnern flexible Finanzierungsmodelle für jeden Vertriebsweg und zugleich ein wirksames Mittel zur Kundenbindung. Weitere Informationen über die Hanseatic Bank erhalten Sie unter https://www.hanseaticbank.de.

Quellenangaben

Bildquelle: obs/Hanseatic Bank
Textquelle: Hanseatic Bank, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/101624/4707204
Newsroom: Hanseatic Bank
Pressekontakt: Lena Wilke
Corporate Communication Manager
Bramfelder Chaussee 101
22177 Hamburg
Telefon: (040) 600 096-153
Mail: presse@hanseaticbank.de
Presseportal