Polizeimeldungen

BPOLI-WEIL: Freundschaftsdienst endet in der Justizvollzugsanstalt

Polizeimeldungen

15.09.2020 – 14:29

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Freiburg im Breisgau (ots)

Die Großzügigkeit eines rumänischen Staatsangehörigen wurde ihm zum Verhängnis. Als er die Geldstrafe für einen Landsmann bei der Polizei bezahlte, wurde auch er festgenommen.

Am Montagnachmittag (14.09.2020) meldete sich ein 41-jähriger rumänischer Staatsangehöriger auf dem Bundespolizeirevier Freiburg. Der Mann wollte für seinen Landsmann, der durch die Bundespolizei in Waldshut festgenommen wurde, die fällige Geldstrafe bezahlen. Auch der 41-Jährige wurde überprüft und das Ergebnis erstaunte auch die Beamten. Der Mann wurde im Schengener Informationssystem (SIS) europaweit gesucht. Da er in Rumänien Straftaten verübt haben soll, müsse er nun dorthin ausgeliefert werden. Die Bundespolizei nahm die Person fest und führte sie dem Haftrichter vor. Danach wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, wo er auf seine Auslieferung nach Rumänien wartet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Friedrich Blaschke
Telefon: + 49 7628 / 8059 – 102
E-Mail: Friedrich.Blaschke@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/4707458