Polizeimeldungen

POL-GÜ: Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf der B104

Polizeimeldungen

15.09.2020 – 15:29

Polizeiinspektion Güstrow

Güstrow (ots)

Am 15.09.2020 gegen 11:30 Uhr kam es auf der B103, zwischen dem Abzweig Lüssow und Sarmstorf zu einem Verkehrsunfall. Zwei Fahrzeuge kollidierten Frontal. Während das Fahrzeug des 24 Jährigen im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen kam, stand das andere Auto quer zur Fahrbahn. Bis zum Eintreffen der Rettungs- und Einsatzkräfte kümmerten Ersthelfer sich um die Geschädigten. Die beiden Insassen, der 60 jährige Fahrer und seine 63 jährige Beifahrerin sowie der 24 Jährige wurden verletzt und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Zur Ermittlung der Unfallursache war die Dekra im Einsatz. Nach Bergung der Fahrzeuge hat der Stadtbauhof Güstrow ausgelaufene Betriebsstoffe beseitigt und die Vollsperrung konnte nach zwei Stunden aufgehoben werden. An den Autos entstand Totalschaden (30.000 Euro). Um Hinweise zu erlangen, die auf den Unfallhergang schließen lassen, bittet die Polizei die Fahrer, die unmittelbar hinter dem Toyota fuhren und den ersten Erkenntnissen nach kurzzeitig anhielten, um Hilfe zu leisten, sich bei der Polizei in Güstrow, Telefon 03843-2660, zu melden.

Alle beteiligten Personen sind deutsche Staatsangehörige.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Güstrow
Kristin Hartfil
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: oea-pi.guestrow@polmv.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps?
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Güstrow, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108766/4707548