Polizeimeldungen

POL-NB: Ein schwer verletztes Kind nach Zusammenstoß zweier Fahrzeuge in Stralsund

Polizeimeldungen

16.09.2020 – 20:00

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Stralsund (ots)

Am 16.09.2020 ereignete sich gegen 15:20 Uhr ein Verkehrsunfall im Stralsunder Carl-Heydemann-Ring, auf Höhe der Hausnummer 32. Die 29-jährige deutsche Fahrzeugführerin eines PKW VW, welche aus Richtung Kreuzung Barther Straße/Carl-Heydemann-Ring kommend in Richtung Jungfernstieg fuhr, geriet aus bisher ungeklärter Ursache auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und kollidierte dort frontal mit einer entgegenkommenden 51-jährigen deutschen Fahrerin eines PKW Toyota.

Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde ein im PKW VW sitzender 10-jähriger deutscher Junge schwer verletzt und zur weiteren medizinischen Behandlung in das Klinikum am Sund gebracht. Die Fahrzeugführerinnen der beteiligten PKW wurden bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt. An den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 15.000,- Euro.

Welche Umstände letztlich zum Verkehrsunfall geführt haben, sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Im Auftrag

Matthias Trotzky
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Dezernat 1, Einsatzleitstelle

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4708763