Brand: Lage der Menschenrechte in China muss zum Umdenken führen

standard
Beitragsbild vergrößern

Berlin (ots) – 500.000 Zwangsarbeiter allein in Tibet

Ein am heutigen Dienstag veröffentlichter wissenschaftlicher Bericht belegt, dass 500.000 Menschen in der autonomen Region Tibet in China Zwangsarbeit leisten müssen. Dazu erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Menschenrechte und humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Brand:

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 24.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

“Die chinesische Führung betreibt offenkundig auch in Tibet auf lange Sicht die Vernichtung der 4.000 Jahre alten Kultur des Landes und vielleicht sogar seiner Menschen. Nach den vorliegenden Berichten werden unter Missachtung jeder internationalen Konvention über 500.000 Tibeter zur Zwangsarbeit herangezogen und ideologischer Gehirnwäsche ausgesetzt. Durch die Kolonisierung und die aggressive Assimilationspolitik von Seiten der Han-Chinesen sind die Tibeter einer existenziellen Gefährdung ausgesetzt. Das Vorgehen der chinesischen Führung entstammt einem Überlegenheitsgefühl gegenüber Minderheiten und ist rassistisch motiviert.

Das zeigt sich auch am Umgang der kommunistischen Führung Chinas mit der muslimischen Minderheit der Uiguren in der Region Xinjiang. Über eine Million Menschen sind dort zwangsinterniert. Von tiefen Eingriffen in die persönliche Freiheit und in das Familienleben bis hin zu Zwangssterilisationen wird berichtet. Von brutaler Verfolgung religiöser Minderheiten sind ebenfalls 80 Millionen Christen in China betroffen.

Die internationale Staatengemeinschaft, allen voran die Europäische Union und Deutschland, das aktuell die EU-Ratspräsidentschaft innehat, muss den seit Jahren verwehrten Zugang internationaler unabhängiger Beobachter nach Tibet vehement und nachdrücklich fordern.

Die vorliegenden Erkenntnisse zeigen die Risiken, die von China für die bestehende globale Ordnung ausgehen. Dies muss zu der Einsicht führen, dass China nicht länger einzig als wirtschaftlicher Kooperationspartner anzusehen ist. Noch immer stellt die EU einen wirtschaftlich deutlich stärkeren Block als die Volksrepublik China dar. Mit einer globalen Allianz von Staaten in Europa, Amerika, Asien und Afrika kann die EU diesem aggressiven Giganten Einhalt gebieten.

Es bedarf der grundlegenden strategischen Neubewertung der Beziehungen zu China. Klar ist: Eine wie auch immer geartete technische, politische, kulturelle oder gesellschaftliche Kontrolle von Teilbereichen der deutschen Wirtschaft durch dieses menschenverachtende Regime ist nicht hinnehmbar. Deutschland und Europa müssen eine aufrechte Haltung zeigen und die eigenen wirtschaftlichen und politischen Stärken einsetzen. Einen Kotau vor China darf es nicht geben.”

Heute 12% sparen!
Medisana RM 100 FFP2/KN 95 Atemschutzmaske Staubmaske Atemmaske 3-lagige Staubschutzmaske Mundschutzmaske 10 Stück einzelverpackt im PE-Beutel *
  • Schutzklasse FFP2/KN 95: Unsere filtrierenden Halbmasken filtern sowohl die eingeatmete sowie die ausgeatmete Luft und dient somit als Eigen- und Fremdschutz
  • Effizientes 3-Schicht-Filtersystem: Spunbond, Meltbond, Nonwoven – Hochgradige Filterung von 95% aller Partikel in der Luft
  • Hygienische Einzelverpackung: Die Einzelverpackung verhindert die Verunreinigung der Maske vor dem Gebrauch. In der Packung befinden sich 10 einzelverpackte Schutzmasken inklusive Clip
  • Optimale Passform: Die V-Form mit Nasenkontur und Ohrschlaufe mit elastischem Band bieten einen hohen Tragekomfort und sorgen für einen perfekten Sitz
  • Geprüft und gemäß der Norm EN 149:2001 + A1:2009; Verordnung (EU) 2016/425 für persönliche Schutzausrüstung
SIMPLECASE FFP2 Maske, Atemschutzmaske, Partikelfiltermaske, EU CE Zertifiziert von Offiziell benannter Stelle CE2834 - 40 Stück, WEIß MS-2004-20212 *
  • FFP2 Maske, Filtert über 94% der Wasserhaltiger und Ölhaltiger Aerisole sowie Feinstaub
  • Nach EN149:2001+A1:2009 CE Zertifiziert von EU Benannter Stelle CE 2834
  • Schützt Sie und Ihre Umgebung gegen Aerosole, Feinstaub und andere Partikel
  • Verpackungsabmessungen (L x B x H): 20.0 x 15.0 x 25.0 Zm
Jiandi, 10er-Pack, KN95 / FFP2 5-Lagen- Mundschutzmaske Atemschutzmaske *
  • LEISTUNG: KN95 und FFP2 beziehen sich auf die chinesischen und europäischen Standards für Filtermasken. Diese Maske hat mehrere K95-Markierungen, wurde jedoch zusätzlich nach der europäischen FFP2-Norm getestet, von einer EU-benannten Stelle (Nummer 0370) gemäß der EU-FFP2-Norm EN 149: 2001 + A1: 2009 bewertet und genehmigt. Die Dokumentation der benannten Stelle kann unter dem Produktbild heruntergeladen werden.
  • SCHUTZDESIGN: Zusätzlich zu Tröpfchen und Spritzern filtern die 5 Schichten dieser Masken mindestens 94% der in der Luft suspendierten Partikel
  • SICHERES DESIGN: Das eingebaute weiche, verstellbare Nasenclip- und Cup-Design bietet Komfort und Sicherheit durch die sichere Passform für das Gesicht der meisten Erwachsenen. Die 5 Schichten werden mit einem Verfahren an Ort und Stelle gehalten, bei dem alle 5 Schichten zusammengedrückt werden, um die maximale Filtrationsfähigkeit der Maske zu gewährleisten. Diese sollten nicht mit Löchern verwechselt werden.
  • PAKET: Das Paket enthält 10 Einweg-Atemschutzgeräte mit FFP2-Zertifizierung. Dies sind Einwegmasken für Erwachsene.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 24.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Quellenangaben

Textquelle: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7846/4714152
Newsroom: CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressekontakt: CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-53015
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de
Presseportal