YUVEDO Foundation veröffentlicht Gutachten zu Marktversagen bei der Erforschung von Parkinson und …

standard
Beitragsbild vergrößern

Berlin (ots) – YUVEDO Foundation veröffentlicht heute ein ökonomisches Gutachten von Professor Maier-Rigaud, Paris/Lille, NERA Economic Consulting. Danach gibt es Hinweise für ein Markt- oder Regulierungsversagen bei der Entwicklung kausaler Behandlungen der Parkinson-Krankheit und anderer neurodegenerativer Erkrankungen (NDE): Ein hohes Risiko bei der Produktentwicklung ist mit massiven Kosten, aber verhältnismäßig wenig Gewinnpotenzial verbunden. Dies hat dazu geführt, dass viele Pharmaunternehmen ihre Forschungs- und Entwicklungs-Investitionen in Medikamente oder andere Therapien zur Prävention und Behandlung von NDEs eingestellt oder verringert haben.

Dieses Gutachten wurde bereits am Freitag, den 18. September 2020, im Rahmen einer von der YUVEDO Stiftung in Kooperation mit der kENUP Stiftung organisierten, hochrangige Online-Konferenz, in seinen Grundzügen vorgestellt.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Im Rahmen der Konferenz, an der international renommierte Experten und Ärzte teilnahmen, wurde deutlich, welche große Relevanz die Bekämpfung der wachsenden Bedrohung durch Parkinson und andere neurodegenerative Erkrankungen hat. Einigkeit bestand darin, dass trotz der vorhersehbaren medizinischen, sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen in den letzten Jahren zu wenig geschehen ist, um die zugrunde liegenden Ursachen zu bekämpfen. “Brainstorm” fördert die Entwicklung von Lösungen wirksamer Behandlungen für NDEs. Im Vorfeld der Online-Konferenz startete bereits am 12. September 2020 ein internationales Team von Experten, Autoren, Künstlern und Forschern den Aufruf, ein Bewusstsein für diese Erkrankungen zu schaffen – mit einer Fahrradtour von Köln nach Baden-Baden mit großzügiger Unterstützung unserer Hauptsponsoren Dentons und Daimler.

Der international renommierte Parkinsonforscher Bas Bloem unterstrich in diesem Zusammenhang, dass die Ausbreitung von Morbus Parkinson (MP) und anderen NDEs pandemische Ausmaße angenommen habe.

“Brainstorm hat zum Ziel, einen Finanzierungsmechanismus zu entwickeln, der die richtigen Anreize zur Beseitigung dieses offenbar vorliegenden Marktversagens setzt”, erklärte Dr. Jörg Karenfort, Mitgründer der YUVEDO Stiftung und Partner bei DENTONS.

Holm Keller, Geschäftsführender Vorsitzender der kENUP Stiftung sagte: “Brainstorm” soll den Kampf gegen NDEs wiederbeleben, indem ein neuer innovativer Finanzierungsmechanismus ins Leben gerufen wird. Dieser soll z.B. Risikokredite zu Vorzugsbedingungen für wissenschaftlich vielversprechende Projekte bereitstellen, die noch nicht von der Pharmaindustrie verfolgt werden. Dies wird dazu beitragen, die wirtschaftlich relevanten Aktivitäten im Bereich der NDEs auszuweiten.”

“Um den Kampf gegen Krankheiten wie Parkinson und Alzheimer anzukurbeln und zu beschleunigen, rufe ich alle auf, sich am Projekt “Brainstorm” zu beteiligen. Die YUVEDO-Stiftung befasst sich mit einem wichtigen Problem des Gesundheitswesens, das eher früher als später gelöst werden muss”, fügte Elmar Brok, ehemaliger Abgeordneter und Ausschussvorsitzender des Europäischen Parlaments, hinzu.

Dr. Katarina Barley, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments: “Mit dem Projekt “Brainstorm”, das von Patienten mit breiter Unterstützung führender Forscher entwickelt wurde, reagiert die YUVEDO Stiftung auf das indizierte Marktversagen, das die fehlende Entwicklung einer wirksamen Behandlung von neurodegenerativen Erkrankungen begründet. Ich unterstütze die Notwendigkeit weiterer empirischer Forschung zu diesen Fragen, idealerweise in Verbindung mit einem Beispielsprojekt wie dem “Brainstorm-Fund-Projekt”.

Das Projekt “Brainstorm” sucht derzeit sowohl im wissenschaftlichen wie im Umfeld von Start-ups oder der weiteren Pharmaindustrie nach vielversprechenden Projekten, die wirksame Maßnahmen zur Behandlung neurodegenerativer Krankheiten (mit einem besonderen Fokus auf Parkinson) entwickeln und zum Erfolg des Portfolios beitragen können.

RednerInnen bei der Online Konferenz waren

Dr. Katarina Barley, Vize-Präsidentin des Europäischen Parlaments

Elisabeth Ildal, Cure4Parkinson, Dänemark

Elmar Brok, Ehemaliger Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Europäischen Parlaments

Prof. Dr. Trenkwalder, Präsidentin der International Parkinson and Movement Disorder Society, University Medical Center Göttingen, Kassel

Prof. Dr. Christine Klein, Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, Lübeck

Prof. Dr. Frank Maier-Rigaud, NERA Economic Consulting, Paris

Prof. Dr. Nicotera, Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankugen e.V. (DZNE), Member Academia Europaea and Leopoldina

Holm Keller, Chairman kENUP Foundation

Prof. Dr. Thomas Gasser, Tübingen University

Prof. Dr. Bas Bloem, Radboud University

Prof. Dr. Susanne Schneider, Ludwig Maximilian University

Der Stream ist verfügbar unter: https://www.brainstormfund.org/event

Weitere Informationen zur Unterstützung und Kooperationsmöglichkeiten finden Sie hier:

www.brainstormfund.org (http://www.brainstormfund.org/)

Über YUVEDO Stiftung

Die gemeinnützige YUVEDO Stiftung wurde im Juni 2019 von Dr. Jörg Karenfort und Jens Greve gegründet. Durch eigene Projekte und Veranstaltungen sowie Partnerschaften und Projektförderungen möchte die Stiftung die Lebensbedingungen für Menschen mit Parkinson und deren Familien verbessern und einen Beitrag zur Heilung der Erkrankung leisten. Die Stiftung setzt sich zudem dafür ein, führende Köpfe aus Industrie, Politik, Ethik und Recht mit anerkannten Medizinern und Wissenschaftlern zu verbinden, um die lebenswichtige Parkinson-Forschung zu beschleunigen. Projekt Partner der YUVEDO Stiftung sind nationale sowie internationale Forschungseinrichtungen und Patientenverbänden wie das Deutsches Zentrum für neurodegenerative Erkrankungen (DZNE), die Movement Disorder Society (MDS), die Deutsche Parkinson Vereinigung (DPV), Parkinson Youngsters, Cure4Parkinson, das Parkinson Terminator Projekt und die European Parkinson Disease Association (EPDA).

Über kENUP Stiftung

Die kENUP Stiftung wurde 2014 gegründet. Sie ist eine globale Innovationspartnerschaft, die forschungsbasierte Innovationen für Europa mit öffentlichem und gesellschaftlichem Nutzen fördert. Mit dem EU-Malaria-Fonds hat kENUP ein innovatives Investitionsinstrument zur Malariabekämpfung konzipiert. kENUP hat zudem das Co-investitionsprogramm des Staates Israel mit der Europäischen Union, “Biokonvergenz”, initiiert.

Jiandi, 10er-Pack, KN95 / FFP2 5-Lagen- Mundschutzmaske Atemschutzmaske *
  • LEISTUNG: KN95 und FFP2 beziehen sich auf die chinesischen und europäischen Standards für Filtermasken. Diese Maske hat mehrere K95-Markierungen, wurde jedoch zusätzlich nach der europäischen FFP2-Norm getestet, von einer EU-benannten Stelle (Nummer 0370) gemäß der EU-FFP2-Norm EN 149: 2001 + A1: 2009 bewertet und genehmigt. Die Dokumentation der benannten Stelle kann unter dem Produktbild heruntergeladen werden.
  • SCHUTZDESIGN: Zusätzlich zu Tröpfchen und Spritzern filtern die 5 Schichten dieser Masken mindestens 94% der in der Luft suspendierten Partikel
  • SICHERES DESIGN: Das eingebaute weiche, verstellbare Nasenclip- und Cup-Design bietet Komfort und Sicherheit durch die sichere Passform für das Gesicht der meisten Erwachsenen. Die 5 Schichten werden mit einem Verfahren an Ort und Stelle gehalten, bei dem alle 5 Schichten zusammengedrückt werden, um die maximale Filtrationsfähigkeit der Maske zu gewährleisten. Diese sollten nicht mit Löchern verwechselt werden.
  • PAKET: Das Paket enthält 10 Einweg-Atemschutzgeräte mit FFP2-Zertifizierung. Dies sind Einwegmasken für Erwachsene.
Unibear Einweg-Atemschutzmaske FFP2 / KN95, 94% Filtration (Packung mit 20 Stück) *
  • Diese Masken wurden von einer benannten Stelle (Nummer 2163) der EU-FFP2-Norm EN 149: 2001 + A1: 2009 und GB2606-2006 getestet, gehört und verwaltet (dies ist das chinesische Äquivalent der EU-Norm). Die Dokumentation der benannten Stelle kann unter dem Produktbild erstellt werden.
  • Hergestellt aus hocheffizientem schmelzgeblasenem Gewebe mit einer Filtrationsrate von 94%.
  • ATEMBAR UND KOMFORTABEL: Einweg-KN95-Gesichtsmaske für extrem niedrigen Atemwiderstand, bei der Luft effektiv ausgetauscht wird, um die Ansammlung von Wärme und Feuchtigkeit zu reduzieren und gleichzeitig ein angenehmes Tragegefühl bei alltäglichen Aktivitäten zu gewährleisten.
  • SICHERES DESIGN: Der eingebaute weiche, verstellbare Nasenclip bietet Komfort und Sicherheit durch seine sichere Passform im Gesicht. Die elastischen Ohrriemen sind bequem und bequem für die meisten Männer und Frauen, auch mit Brille.
  • PAKET: Die Packung enthält 20 Einweg-KN95-Atemschutzgeräte in 2 Packungen (jeweils 10)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Quellenangaben

Textquelle: YUVEDO Stiftung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/148241/4715034
Newsroom: YUVEDO Stiftung
Pressekontakt: YUVEDO Stiftung
Anna Schroeder
E-Mail: anna.schroeder@yuvedofoundation.de

kENUP Stiftung
Tobias Mac-Lean
E-Mail: maclean@kenup.eu

Presseportal