Ardigen hat Fördermittel erhalten, um seine AI-gesteuerte TCR-Entdeckungsplattform für neue …

standard
Beitragsbild vergrößern

Kraków, Polen (ots/PRNewswire) – Ardigen, ein Unternehmen, das künstliche Intelligenz in der Präzisionsmedizin einsetzt, hat mit dem National Centre for Research and Development einen Fördervertrag über die Finanzierung einer neuartigen Technologie unterzeichnet, die die Entwicklung von TCR-basierten Therapien in der Immunoonkologie revolutionieren wird.

Das Unternehmen wird die künstliche Intelligenz (KI) für das Design von T-Zell-Rezeptoren nutzen, die mit den derzeit verwendeten Labormethoden nicht erreicht werden können. Die neue Technologie wird die für die Entdeckung und Optimierung von TCRs benötigte Zeit signifikant verkürzen; sie wird auch die Anzahl der erforderlichen Laborexperimente und die Kosten für Forschung und Entwicklung senken.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 31.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Der Gesamtwert des Projekts wird 5,4 Mio. USD betragen. Das Projekt umfasst den Aufbau einer speziellen Datenbank von TCRs mit übereinstimmenden Targets sowie die Erstellung und experimentelle Validierung neu entworfener TCRs. Ardigen implementiert Feedback-Zyklen zwischen Labor und KI, die die Genauigkeit der Lösung verbessern und die Anzahl der notwendigen Experimente bei jeder Nutzung der Plattform reduzieren.

“Wir freuen uns darauf, mit unserer bahnbrechenden KI-gestützten Technologie die globalen Immuntherapie-Pipelines voranzubringen. TCR-basierte Therapien lassen auf wirksame Behandlungen hoffen, insbesondere bei soliden Tumoren,” sagte Janusz Homa, CEO von Ardigen.

Piotr St?pniak, Immunologie-Director bei Ardigen, ergänzt: Die Entdeckung von TCRs hat früher Jahre gedauert und unzählige Laborexperimente mit vielen Sackgassen und klinischen Überraschungen erfordert. Unser Ziel ist es, mit Hilfe der KI auf das Potenzial von TCR-Sequenzen zuzugreifen, ohne dabei auf die in Labor-Screening-Bibliotheken verfügbaren Sequenzen beschränkt zu sein.”

Ardigen hat bereits die Plattform zur Prädiktion von Neoantigenen namens “ArdImmune Vax” entwickelt, die modernste Bioinformatik und künstliche Intelligenz einsetzt, um einen optimalen Satz von Neoantigenen als Ziel für Krebsimpfstoffe und adoptive Zelltherapien zu identifizieren. Der nächste Schritt für das Unternehmen besteht darin, die Entwicklung von T-Zell-Rezeptoren, die auf Neoantigene abzielen, für wirksame und sichere Adoptivzelltherapien umzuwandeln.

Informationen zu Ardigen

Ardigen macht sich fortschrittliche Methoden der künstlichen Intelligenz für eine neuartige Präzisionsmedizin zunutze. Das Unternehmen beschleunigt die Entwicklung von Therapie durch die Entschlüsselung von Mikobiomen, die Entwicklung von Immunitätskonzepten und die Bereitstellung von digitalen Medikamentenentwicklungsdiensten. Das Team von Ardigen ist in der Biologie verwurzelt und verfügt über fundierte Fachkenntnisse in den Bereichen Bioinformatik, Machine Learning und Software-Engineering. Die firmeneigenen Datensätze ermöglichen zusammen mit Plattformen für die Immunologie-, Biomarker- und Mikrobiomforschung eine effektive Arzneimittelentwicklung.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/969153/Ardigen_SA_Logo.jpg

Jiandi, 10er-Pack, KN95 / FFP2 5-Lagen- Mundschutzmaske Atemschutzmaske *
  • LEISTUNG: KN95 und FFP2 beziehen sich auf die chinesischen und europäischen Standards für Filtermasken. Diese Maske hat mehrere K95-Markierungen, wurde jedoch zusätzlich nach der europäischen FFP2-Norm getestet, von einer EU-benannten Stelle (Nummer 0370) gemäß der EU-FFP2-Norm EN 149: 2001 + A1: 2009 bewertet und genehmigt. Die Dokumentation der benannten Stelle kann unter dem Produktbild heruntergeladen werden.
  • SCHUTZDESIGN: Zusätzlich zu Tröpfchen und Spritzern filtern die 5 Schichten dieser Masken mindestens 94% der in der Luft suspendierten Partikel
  • SICHERES DESIGN: Das eingebaute weiche, verstellbare Nasenclip- und Cup-Design bietet Komfort und Sicherheit durch die sichere Passform für das Gesicht der meisten Erwachsenen. Die 5 Schichten werden mit einem Verfahren an Ort und Stelle gehalten, bei dem alle 5 Schichten zusammengedrückt werden, um die maximale Filtrationsfähigkeit der Maske zu gewährleisten. Diese sollten nicht mit Löchern verwechselt werden.
  • PAKET: Das Paket enthält 10 Einweg-Atemschutzgeräte mit FFP2-Zertifizierung. Dies sind Einwegmasken für Erwachsene.
Unibear Einweg-Atemschutzmaske FFP2 / KN95, 94% Filtration (Packung mit 20 Stück) *
  • Diese Masken wurden von einer benannten Stelle (Nummer 2163) der EU-FFP2-Norm EN 149: 2001 + A1: 2009 und GB2606-2006 getestet, gehört und verwaltet (dies ist das chinesische Äquivalent der EU-Norm). Die Dokumentation der benannten Stelle kann unter dem Produktbild erstellt werden.
  • Hergestellt aus hocheffizientem schmelzgeblasenem Gewebe mit einer Filtrationsrate von 94%.
  • ATEMBAR UND KOMFORTABEL: Einweg-KN95-Gesichtsmaske für extrem niedrigen Atemwiderstand, bei der Luft effektiv ausgetauscht wird, um die Ansammlung von Wärme und Feuchtigkeit zu reduzieren und gleichzeitig ein angenehmes Tragegefühl bei alltäglichen Aktivitäten zu gewährleisten.
  • SICHERES DESIGN: Der eingebaute weiche, verstellbare Nasenclip bietet Komfort und Sicherheit durch seine sichere Passform im Gesicht. Die elastischen Ohrriemen sind bequem und bequem für die meisten Männer und Frauen, auch mit Brille.
  • PAKET: Die Packung enthält 20 Einweg-KN95-Atemschutzgeräte in 2 Packungen (jeweils 10)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 31.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Quellenangaben

Textquelle: Ardigen SA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/148561/4716512
Newsroom: Ardigen SA
Pressekontakt: Barbara Wyroba | Ardigen S.A.
+48-539-730-118
barbara.wyroba@ardigen.com
Weiterführende Links
https://ardigen.com
Presseportal