“Austausch ist wichtiger denn je!”- Umgang mit Corona in der Arbeitswelt als Schwerpunkt der …

standard
Beitragsbild vergrößern

Karlsruhe (ots) – ARBEITSSCHUTZ AKTUELL Digital 2020 vom 6. – 8. Oktober 2020 mit Themenschwerpunkt Corona-Pandemie / Erstmals realisiertes Digitalformat bietet persönliche Kontakte und größere Reichweite / Staatssekretärin Katrin Schütz spricht von “Pionierleistung” der Macher / Auch Themen wie psychische Belastungen am Arbeitsplatz, Schutz bei schwerer körperlicher Arbeit oder Lärm im Blickpunkt von Messe und Fachkongress

Die Corona-Pandemie kann zur Chance für den Arbeits- und Gesundheitsschutz werden, sagt Professor Dr. Arno Weber, Präsident der Fachvereinigung Arbeitssicherheit (FASI). “Was bei betrieblichen Kontrollen in den vergangenen 15 Jahren zurückgefahren wurde, muss offensichtlich rückgängig gemacht werden, das zeigen Corona-Hot-Spots wie in der Fleischindustrie oder in Unterkünften von Saisonarbeitskräften.” Der vom Bundeskabinett auf den Weg gebrachte Entwurf des Arbeitsschutzkontrollgesetzes sieht vor, dass fünf Prozent der Betriebe pro Jahr kontrolliert werden müssen. “Um das umzusetzen, müssen Gewerbeaufsicht und Unfallversicherungsträger Personal aufstocken”, so Weber.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Auch habe die Corona-Krise den innerbetrieblichen Stellenwert von Fachkräften für Arbeitssicherheit oder Betriebsärzten erhöht, “deren Unterstützung hoffentlich auch künftig stärker in Anspruch genommen wird”, so Weber weiter. Gleichzeitig bringt die Pandemie große Herausforderungen für Arbeitsschützer mit sich, der Bedarf an Austausch, Expertise und Lösungen ist groß. Die ARBEITSSCHUTZ AKTUELL Digital 2020 beschäftigt sich als erste Plattform professionell mit den Auswirkungen der Pandemie auf den Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Messe und Fachkongress, ursprünglich als Live-Veranstaltung in der Messe Stuttgart geplant, finden in diesem Jahr als erstmals als reine Digitalveranstaltung statt. “Das ermöglicht uns eine ganz neue Reichweite”, sagt Christoph Hinte, Geschäftsführer des Veranstalters HINTE Messe. “Es ist gerade jetzt wichtig, dass Aussteller mit den Kunden kommunizieren und ihre Lösungen präsentieren und diskutieren können. Im von der FASI hochkarätig gestalteten Fachkongress sowie dem Regionalforum unter der Schirmherrschaft des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg wird die Arbeitswelt neue Anhaltspunkte bekommen, um die Herausforderungen der Pandemie, aber auch klassisches Arbeitsschutzthemen zu stemmen.”

Als Pionierleistung bezeichnet Staatssekretärin Katrin Schütz das Wirken von Veranstalter, Ausstellern und Teilnehmern: “Sicheres und gesundes Arbeiten ist in der aktuellen Situation bedeutender denn je, deshalb müssen wir uns jetzt alle intensiv dazu austauschen. Es ist wichtig, dass Messe und Fachkongress auch in diesem Jahr stattfinden können!”

Im Fachkongress der ARBEITSSCHUTZ AKTUELL Digital rücken die FASI und die Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM) die Corona-Pandemie zeitweise in den Blickpunkt und liefern mit den von ihnen betreuten Beiträgen wertvollen Input für die tägliche Arbeit: zu arbeitsmedizinischen Erfahrungen, dem Umgang mit besonders schutzbedürftigen Personen im Betrieb oder zu Auswirkungen des neuen Arbeitsschutzstandards. Im Messebereich stellen zahlreiche Aussteller ihre Lösungen zum Thema vor. Neben den aktuellen Sicherheits- und Hygienethemenstellen Marktführer wie Atlas, uvex, domeba, Steiz Secura oder Ansell Healthcareinnovative Produkte und Lösungen von persönlichen Schutzausrüstung bis zur umfassenden Beratungsleistung auf der digitalen Messe vor.

Das neue Format der Arbeitsschutz Aktuell ermöglicht Austausch und Expertise in allen weiteren Bereichen des gesunden und sicheren Arbeitens. Denn Themen wir Lärm am Arbeitsplatz, den Schutz bei schwerer körperlicher Arbeit oder psychische Belastungen haben auch in der Corona-Krise nicht an Bedeutung verloren.

Über die Arbeitsschutz Aktuell Digital

Messebesucher treffen auf Aussteller, Redner auf ihr Auditorium – alles wie gehabt. Und dennoch alles neu! Denn in diesem besonderen Jahr 2020 findet die ARBEITSSCHUTZ AKTUELL mit über 100 Ausstellern und rund 100 Vorträgen in Kongress und Foren rein digital statt. Erstmalig trifft sich die Arbeitsschutz-Community im virtuellen Raum. Neuheiten, Lösungen und Best Practices aus dem Bereich Sicheres und Gesundes Arbeiten vom 6. – 8. Oktober von zuhause oder dem Büro aus erleben!

Die Fachvereinigung Arbeitssicherheit e.V. (FASI) ist ideeller Träger der dreitägigen Fachmesse sowie des Fachkongresses. Die Fachvereinigung Arbeitssicherheit (FASI) ist Dachverband der drei Organisationen “Verein Deutscher Gewerbeaufsichtsbeamter” (VDGAB), “Verein Deutscher Revisions-Ingenieure” (VDRI) und “Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit” (VDSI).

Veranstalter der Fachmesse ist die HINTE Messe- und Ausstellungs-GmbH.

Weitere Infos unter www.arbeitsschutz-aktuell.de (https://rdir.inxmail.com/hintemesse/d?o000g4qi000dps0yd0000nmq000000000000n04qhtghrtqpmfewixu5zm455).

Die Experten aus Kongress und Messe vermitteln wir Ihnen auf Wunsch gerne als Gesprächspartner.

Jiandi, 10er-Pack, KN95 / FFP2 5-Lagen- Mundschutzmaske Atemschutzmaske *
  • LEISTUNG: KN95 und FFP2 beziehen sich auf die chinesischen und europäischen Standards für Filtermasken. Diese Maske hat mehrere K95-Markierungen, wurde jedoch zusätzlich nach der europäischen FFP2-Norm getestet, von einer EU-benannten Stelle (Nummer 0370) gemäß der EU-FFP2-Norm EN 149: 2001 + A1: 2009 bewertet und genehmigt. Die Dokumentation der benannten Stelle kann unter dem Produktbild heruntergeladen werden.
  • SCHUTZDESIGN: Zusätzlich zu Tröpfchen und Spritzern filtern die 5 Schichten dieser Masken mindestens 94% der in der Luft suspendierten Partikel
  • SICHERES DESIGN: Das eingebaute weiche, verstellbare Nasenclip- und Cup-Design bietet Komfort und Sicherheit durch die sichere Passform für das Gesicht der meisten Erwachsenen. Die 5 Schichten werden mit einem Verfahren an Ort und Stelle gehalten, bei dem alle 5 Schichten zusammengedrückt werden, um die maximale Filtrationsfähigkeit der Maske zu gewährleisten. Diese sollten nicht mit Löchern verwechselt werden.
  • PAKET: Das Paket enthält 10 Einweg-Atemschutzgeräte mit FFP2-Zertifizierung. Dies sind Einwegmasken für Erwachsene.
Unibear Einweg-Atemschutzmaske FFP2 / KN95, 94% Filtration (Packung mit 20 Stück) *
  • Diese Masken wurden von einer benannten Stelle (Nummer 2163) der EU-FFP2-Norm EN 149: 2001 + A1: 2009 und GB2606-2006 getestet, gehört und verwaltet (dies ist das chinesische Äquivalent der EU-Norm). Die Dokumentation der benannten Stelle kann unter dem Produktbild erstellt werden.
  • Hergestellt aus hocheffizientem schmelzgeblasenem Gewebe mit einer Filtrationsrate von 94%.
  • ATEMBAR UND KOMFORTABEL: Einweg-KN95-Gesichtsmaske für extrem niedrigen Atemwiderstand, bei der Luft effektiv ausgetauscht wird, um die Ansammlung von Wärme und Feuchtigkeit zu reduzieren und gleichzeitig ein angenehmes Tragegefühl bei alltäglichen Aktivitäten zu gewährleisten.
  • SICHERES DESIGN: Der eingebaute weiche, verstellbare Nasenclip bietet Komfort und Sicherheit durch seine sichere Passform im Gesicht. Die elastischen Ohrriemen sind bequem und bequem für die meisten Männer und Frauen, auch mit Brille.
  • PAKET: Die Packung enthält 20 Einweg-KN95-Atemschutzgeräte in 2 Packungen (jeweils 10)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Quellenangaben

Textquelle: Arbeitsschutz Aktuell, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/134786/4718452
Newsroom: Arbeitsschutz Aktuell
Pressekontakt: Denise Wenzel | Kommunikationsleitung
HINTE Marketing & Media GmbH | Bannwaldallee 60 | D-76185 Karlsruhe
Tel.: +49 721 831 424-730 | Mobil: +49 163 831 3370
E-Mail: dwenzel@hinte-marketing.de | www.arbeitsschutz-aktuell.de
Presseportal