Ein Streik zur falschen Zeit

standard
Beitragsbild vergrößern

Berlin (ots) – Kurzform:

Auf den Straßen waren zwar mehr Autos unterwegs, von dem Verkehrschaos, das frühere Arbeitsniederlegungen der BVG-Mitarbeiter zur Folge hatten, war allerdings nichts zu sehen. Der Druck vonseiten der Streikenden mag da nicht so recht aufkommen. Aber nicht nur deshalb wirkt der Streik fehl am Platz. Während andere Branchen ums Überleben kämpfen und der Staat Milliarden aufwendet, um die Wirtschaft zu stabilisieren, fordert Verdi weniger Arbeitszeit und mehr Urlaub für die Mitarbeiter im ÖPNV. Die Gewerkschaft hat recht damit, dass die Jobs bei der BVG attraktiv sein müssen. Doch: 100 Millionen Euro würde die BVG jährlich aufwenden müssen, wenn alle Forderungen erfüllt werden. Dabei wird für den ÖPNV-Ausbau und die Elektrobusse jetzt schon jeder Euro dreimal umgedreht. Ein großes Plus für die Mitarbeiter ist da aktuell illusorisch.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 28.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Der vollständige Kommentar:

War etwas? Am Dienstagmorgen konnte man fast vergessen, dass bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) über Stunden gestreikt wurde. In vielen S-Bahnen blieb das Gedränge aus. Auf den Straßen waren zwar mehr Autos unterwegs, von dem Verkehrschaos, das frühere Arbeitsniederlegungen der BVG-Mitarbeiter zur Folge hatten, war allerdings nichts zu sehen. Es zeigt, wie stark sich das Leben für viele Menschen in den vergangenen Monaten verändert hat. Zeitweise mit reduziertem ÖPNV auszukommen, ist vielen nun möglich: Im Grunde waren die Wochen des Lockdowns ja ein selbstauferlegter Streik der Fahrgäste. Mehr Menschen steigen in solchen Situationen heute selbstverständlicher aufs Fahrrad. Und wer nicht an den Arbeitsplatz muss, bleibt dank Homeoffice einfach zu Hause. Der Druck vonseiten der Streikenden mag da nicht so recht aufkommen.

Für Gewerkschafter sind es keine leichten Zeiten, um in Tarifverhandlungen zu gehen. Aber längst nicht nur deshalb wirkt der Streik bei der BVG aktuell fehl am Platz. Während andere Branchen ums Überleben kämpfen und der Staat Milliarden aufwendet, um die Wirtschaft zu stabilisieren, fordert Verdi weniger Arbeitszeit und mehr Urlaub für die Mitarbeiter im ÖPNV. Kaum verwunderlich, dass die Unterstützung in der Öffentlichkeit begrenzt ist. Die Gewerkschaft hat recht damit, dass die Jobs bei der BVG attraktiv sein müssen, um die künftig nötigen Mitarbeiter zu gewinnen. Nicht übersehen werden darf, dass sie das etwa durch ihre Krisenfestigkeit jetzt schon sind. Notwendig ist auch der Blick auf die Kosten: 100 Millionen Euro würde die BVG jährlich aufwenden müssen, wenn alle Forderungen erfüllt werden. Dabei wird für den ÖPNV-Ausbau und die Elektrobusse jetzt schon jeder Euro dreimal umgedreht. Ein großes Plus für die Mitarbeiter ist da aktuell illusorisch.

Jiandi, 10er-Pack, KN95 / FFP2 5-Lagen- Mundschutzmaske Atemschutzmaske *
  • LEISTUNG: KN95 und FFP2 beziehen sich auf die chinesischen und europäischen Standards für Filtermasken. Diese Maske hat mehrere K95-Markierungen, wurde jedoch zusätzlich nach der europäischen FFP2-Norm getestet, von einer EU-benannten Stelle (Nummer 0370) gemäß der EU-FFP2-Norm EN 149: 2001 + A1: 2009 bewertet und genehmigt. Die Dokumentation der benannten Stelle kann unter dem Produktbild heruntergeladen werden.
  • SCHUTZDESIGN: Zusätzlich zu Tröpfchen und Spritzern filtern die 5 Schichten dieser Masken mindestens 94% der in der Luft suspendierten Partikel
  • SICHERES DESIGN: Das eingebaute weiche, verstellbare Nasenclip- und Cup-Design bietet Komfort und Sicherheit durch die sichere Passform für das Gesicht der meisten Erwachsenen. Die 5 Schichten werden mit einem Verfahren an Ort und Stelle gehalten, bei dem alle 5 Schichten zusammengedrückt werden, um die maximale Filtrationsfähigkeit der Maske zu gewährleisten. Diese sollten nicht mit Löchern verwechselt werden.
  • PAKET: Das Paket enthält 10 Einweg-Atemschutzgeräte mit FFP2-Zertifizierung. Dies sind Einwegmasken für Erwachsene.
Unibear Einweg-Atemschutzmaske FFP2 / KN95, 94% Filtration (Packung mit 20 Stück) *
  • Diese Masken wurden von einer benannten Stelle (Nummer 2163) der EU-FFP2-Norm EN 149: 2001 + A1: 2009 und GB2606-2006 getestet, gehört und verwaltet (dies ist das chinesische Äquivalent der EU-Norm). Die Dokumentation der benannten Stelle kann unter dem Produktbild erstellt werden.
  • Hergestellt aus hocheffizientem schmelzgeblasenem Gewebe mit einer Filtrationsrate von 94%.
  • ATEMBAR UND KOMFORTABEL: Einweg-KN95-Gesichtsmaske für extrem niedrigen Atemwiderstand, bei der Luft effektiv ausgetauscht wird, um die Ansammlung von Wärme und Feuchtigkeit zu reduzieren und gleichzeitig ein angenehmes Tragegefühl bei alltäglichen Aktivitäten zu gewährleisten.
  • SICHERES DESIGN: Der eingebaute weiche, verstellbare Nasenclip bietet Komfort und Sicherheit durch seine sichere Passform im Gesicht. Die elastischen Ohrriemen sind bequem und bequem für die meisten Männer und Frauen, auch mit Brille.
  • PAKET: Die Packung enthält 20 Einweg-KN95-Atemschutzgeräte in 2 Packungen (jeweils 10)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 28.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Quellenangaben

Textquelle: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/53614/4720635
Newsroom: BERLINER MORGENPOST
Pressekontakt: BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Presseportal