Mit “Schau ins Feld!” Wertschätzung für Landwirtschaft steigern

standard
Beitragsbild vergrößern

Frankfurt/Main (ots) – Die Corona-Pandemie führt deutlich vor Augen, wie wichtig die Agrarbranche für die Nahrungsmittelversorgung in Deutschland ist. Welche bedeutende Rolle dabei das Thema Pflanzenschutz spielt, zeigten auch in diesem Jahr bundesweit rund 650 “Schau ins Feld!”-Teilnehmer mit insgesamt 1200 Schau!-Fenstern. Die seit 2015 jährlich durchgeführte Mitmach-Aktion veranschaulicht, wie sich der Verzicht auf jegliche Form des Pflanzenschutzes in den Erträgen und der Qualität der Ernte widerspiegelt.

Eine Teilnehmerin an der Aktion ist Mareike Heckel. Die Junglandwirtin aus Rüdesheim am Rhein macht mit, um über modernen Pflanzenschutz aufzuklären und mit Interessierten ins Gespräch zu kommen. Die meisten Verbraucher hätten heute kaum noch Berührungspunkte mit der Landwirtschaft. Daher sei die Teilnahme an “Schau ins Feld!” eine gute Gelegenheit, um ihre Arbeit transparent zu machen und darüber die Akzeptanz und Wertschätzung der Landwirtschaft wieder zu steigern. Für den “Schau ins Feld”- Saisonfilm 2020 haben die Pflanzenschützer Mareike Heckel einen Tag auf ihrem Hof begleitet. Sie erzählt, warum Pflanzenschutz für den Familienbetrieb notwendig ist und welchen Herausforderungen sich Landwirte heute stellen müssen.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 24.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

>> Der Film auf YouTube: https://youtu.be/8JUQsmQwEYQ

Bei der Aktion “Schau ins Feld!” lassen Landwirte abgetrennte und für Passanten gut sichtbare Abschnitte des Felds, Gemüseackers, Weinbergs oder der Obstplantage völlig unbearbeitet. In diesen sogenannten Nullparzellen wird nicht nur auf chemischen Pflanzenschutz verzichtet, sondern auch auf mechanische, biotechnische oder biologische Maßnahmen. Eine Aktionstafel kennzeichnet die Schau!-Fenster und liefert Hintergrundinformationen. Zusätzlich bieten die Pflanzenschützer seit diesem Jahr verschiedene Kulturschilder zum Download an. Diese liefern spezifische Informationen zu jeweils für die Kultur typischen Schädlingen, Krankheiten sowie Unkräutern und zählen entsprechend vorbeugende oder bekämpfende Pflanzenschutz-Maßnahmen auf.

Hinter der Initiative “Die Pflanzenschützer” steht der Industrieverband Agrar e. V. (IVA). 2021 geht “Schau ins Feld!” in die inzwischen siebte Saison. Interessierte Landwirte können sich online anmelden: www.die-pflanzenschuetzer.de/schau-ins-feld/mitmachen-anmelden/ (http://www.die-pflanzenschuetzer.de/schau-ins-feld/mitmachen-anmelden/)

Informationen, Bildmaterial und Infografiken rund um das Thema Pflanzenschutz, zu den “Pflanzenschützern” und zur Aktion “Schau ins Feld!” gibt es auf der Webseite www.die-pflanzenschuetzer.de (http://www.die-pflanzenschuetzer.de). Die Pflanzenschützer sind auch in den sozialen Netzwerken Facebook (www.facebook.com/pflanzenschuetzer (http://www.facebook.com/pflanzenschuetzer)) und Instagram (www.instagram.com/diepflanzenschuetzer (http://www.instagram.com/diepflanzenschuetzer)) aktiv.

Hinweis an die Redaktionen: Kontakte zu teilnehmenden Landwirten in Ihrer Region sowie Bildmaterial erhalten Sie gerne auf Nachfrage.

Der Industrieverband Agrar e. V. (IVA) vertritt die Interessen der agrochemischen Industrie in Deutschland. Zu den Geschäftsfeldern der 53 Mitgliedsunternehmen gehören Pflanzenschutz, Pflanzenernährung, Biostimulanzien und Schädlingsbekämpfung. Die vom IVA vertretene Branche steht für innovative Produkte für eine moderne und nachhaltige Landwirtschaft.

Heute 12% sparen!
Medisana RM 100 FFP2/KN 95 Atemschutzmaske Staubmaske Atemmaske 3-lagige Staubschutzmaske Mundschutzmaske 10 Stück einzelverpackt im PE-Beutel *
  • Schutzklasse FFP2/KN 95: Unsere filtrierenden Halbmasken filtern sowohl die eingeatmete sowie die ausgeatmete Luft und dient somit als Eigen- und Fremdschutz
  • Effizientes 3-Schicht-Filtersystem: Spunbond, Meltbond, Nonwoven – Hochgradige Filterung von 95% aller Partikel in der Luft
  • Hygienische Einzelverpackung: Die Einzelverpackung verhindert die Verunreinigung der Maske vor dem Gebrauch. In der Packung befinden sich 10 einzelverpackte Schutzmasken inklusive Clip
  • Optimale Passform: Die V-Form mit Nasenkontur und Ohrschlaufe mit elastischem Band bieten einen hohen Tragekomfort und sorgen für einen perfekten Sitz
  • Geprüft und gemäß der Norm EN 149:2001 + A1:2009; Verordnung (EU) 2016/425 für persönliche Schutzausrüstung
Jiandi, 10er-Pack, KN95 / FFP2 5-Lagen- Mundschutzmaske Atemschutzmaske *
  • LEISTUNG: KN95 und FFP2 beziehen sich auf die chinesischen und europäischen Standards für Filtermasken. Diese Maske hat mehrere K95-Markierungen, wurde jedoch zusätzlich nach der europäischen FFP2-Norm getestet, von einer EU-benannten Stelle (Nummer 0370) gemäß der EU-FFP2-Norm EN 149: 2001 + A1: 2009 bewertet und genehmigt. Die Dokumentation der benannten Stelle kann unter dem Produktbild heruntergeladen werden.
  • SCHUTZDESIGN: Zusätzlich zu Tröpfchen und Spritzern filtern die 5 Schichten dieser Masken mindestens 94% der in der Luft suspendierten Partikel
  • SICHERES DESIGN: Das eingebaute weiche, verstellbare Nasenclip- und Cup-Design bietet Komfort und Sicherheit durch die sichere Passform für das Gesicht der meisten Erwachsenen. Die 5 Schichten werden mit einem Verfahren an Ort und Stelle gehalten, bei dem alle 5 Schichten zusammengedrückt werden, um die maximale Filtrationsfähigkeit der Maske zu gewährleisten. Diese sollten nicht mit Löchern verwechselt werden.
  • PAKET: Das Paket enthält 10 Einweg-Atemschutzgeräte mit FFP2-Zertifizierung. Dies sind Einwegmasken für Erwachsene.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 24.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Quellenangaben

Textquelle: Industrieverband Agrar e.V. (IVA), übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/16070/4727321
Newsroom: Industrieverband Agrar e.V. (IVA)
Pressekontakt: Industrieverband Agrar e. V.
Pressestelle
Tel. +49 69 2556-1249
Fax +49 69 2556-1298
E-Mail: may.iva@vci.de
https://www.iva.de
https://twitter.com/IVA_Presse
Presseportal