“Eine Fähigkeit sui generis” – Verteidigungsministerin beim Kommando Strategische Aufklärung

Beitragsbild vergrößern

Grafschaft (ots) – Am 9. Oktober besuchte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer das Kommando Strategische Aufklärung. Am Standort Grafschaft überzeugte sie sich von der Leistungsfähigkeit des Militärischen Nachrichtenwesens: Eine Fähigkeit sui generis, welche der Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum über das im KSA verortete “Joint Intelligence Center” der gesamten Bundeswehr zur Verfügung stellt.

Zu Beginn gab Generalmajor Axel Binder, Kommandeur Kommando Strategische Aufklärung (KSA), der Ministerin einen Einblick in die Aufgaben seines Kommandos: Aufklärung und Wirkung im Cyber- und Informationsraum. Das dafür angewendete Portfolio reicht von der Auswertung von Satellitenbildern, Funk- und elektromagnetischen Signalen, dem Wirken im Informationsumfeld, bis hin zu der Fähigkeit, Cyberoperationen durchzuführen. Die Unterstellung des KSA unter das KdoCIR bewertet Generalmajor Binder dabei “als eine ganz entscheidende Weichenstellung. Es kommt heute und für die Zukunft darauf an, die Leistungen des MilNW und die im Kommando gebündelte Befähigung zur Aufklärung und Wirkung im CIR noch operativer auf die Anforderungen der LV/BV auszurichten. Mit dem “Joint Intelligence Center” ist ein erster zukunftsweisender Schritt für das MilNW getan.”

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Militärisches Nachrichtenwesen für die gesamte Bundeswehr

Seit Juli dieses Jahres wird im JIC die Militärische Nachrichtenlage der Bundeswehr aus Einzellagen der Dimensionen – Land, Luft, See und CIR – zu einem übergreifenden Lagebild auf operative Ebene fusioniert. Dabei werden unter anderem Informationen aus der CIR-eigenen Sensorik, wie Satellitengestützte Abbildende Aufklärung, Fernmelde- und Elektronische Aufklärung und Elektronischer Kampf (EloKa) verarbeitet, um Erkenntnisse zur Krisenfrüherkennung und Unterstützung der Einsätze bereitzustellen. Die Ministerin unterstrich die Bedeutung des Kommandos Strategische Aufklärung: “Das Militärische Nachrichtenwesen ist eine Fähigkeit sui generis, auf welche die gesamte Bundeswehr angewiesen ist.”

Unverzichtbare Arbeit

Zweck ihres Besuches war die Truppe des Kommandos. In einer Fähigkeitsschau ließ die Ministerin sich unter anderem von Spezialisten aus den EloKa-Bataillonen erklären, wie diese mit Hilfe ihrer Fähigkeiten (in der Fernmeldeaufklärung und Störfähigkeit elektromagnetischer Strahlung) beispielsweise für den Schutz vor Sprengfallen in den Auslandseinsätzen sorgen. Ein Einsatzkameratrupp des Zentrums Operative Kommunikation demonstrierte der Ministerin, wie sie im Einsatz – jederzeit mobil – ihre Dokumentations- und Informationsarbeit durchführen.

Bei einem abschließenden Zusammentreffen mit Angehörigen des Kommandos betonte die Ministerin die Notwendigkeit und Wichtigkeit ihrer Aufgabe: “Ihre Arbeit – auch wenn sie nicht die bekannteste ist – bildet eine unverzichtbare Grundlage für die Bundeswehr.” In den Gesprächen mit den Kommando-Angehörigen war die Ministerin vor allem daran interessiert, welche Themen diese bewegen und war offen für Kritik und Anregungen.

Heute 12% sparen!
Medisana RM 100 FFP2/KN 95 Atemschutzmaske Staubmaske Atemmaske 3-lagige Staubschutzmaske Mundschutzmaske 10 Stück einzelverpackt im PE-Beutel *
  • Schutzklasse FFP2/KN 95: Unsere filtrierenden Halbmasken filtern sowohl die eingeatmete sowie die ausgeatmete Luft und dient somit als Eigen- und Fremdschutz
  • Effizientes 3-Schicht-Filtersystem: Spunbond, Meltbond, Nonwoven – Hochgradige Filterung von 95% aller Partikel in der Luft
  • Hygienische Einzelverpackung: Die Einzelverpackung verhindert die Verunreinigung der Maske vor dem Gebrauch. In der Packung befinden sich 10 einzelverpackte Schutzmasken inklusive Clip
  • Optimale Passform: Die V-Form mit Nasenkontur und Ohrschlaufe mit elastischem Band bieten einen hohen Tragekomfort und sorgen für einen perfekten Sitz
  • Geprüft und gemäß der Norm EN 149:2001 + A1:2009; Verordnung (EU) 2016/425 für persönliche Schutzausrüstung
Jiandi, 10er-Pack, KN95 / FFP2 5-Lagen- Mundschutzmaske Atemschutzmaske *
  • LEISTUNG: KN95 und FFP2 beziehen sich auf die chinesischen und europäischen Standards für Filtermasken. Diese Maske hat mehrere K95-Markierungen, wurde jedoch zusätzlich nach der europäischen FFP2-Norm getestet, von einer EU-benannten Stelle (Nummer 0370) gemäß der EU-FFP2-Norm EN 149: 2001 + A1: 2009 bewertet und genehmigt. Die Dokumentation der benannten Stelle kann unter dem Produktbild heruntergeladen werden.
  • SCHUTZDESIGN: Zusätzlich zu Tröpfchen und Spritzern filtern die 5 Schichten dieser Masken mindestens 94% der in der Luft suspendierten Partikel
  • SICHERES DESIGN: Das eingebaute weiche, verstellbare Nasenclip- und Cup-Design bietet Komfort und Sicherheit durch die sichere Passform für das Gesicht der meisten Erwachsenen. Die 5 Schichten werden mit einem Verfahren an Ort und Stelle gehalten, bei dem alle 5 Schichten zusammengedrückt werden, um die maximale Filtrationsfähigkeit der Maske zu gewährleisten. Diese sollten nicht mit Löchern verwechselt werden.
  • PAKET: Das Paket enthält 10 Einweg-Atemschutzgeräte mit FFP2-Zertifizierung. Dies sind Einwegmasken für Erwachsene.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Quellenangaben

Bildquelle: obs/Presse- und Informationszentrum Cyber- und Informationsraum (CIR)/Kevin Schrief
Textquelle: Presse- und Informationszentrum Cyber- und Informationsraum (CIR), übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/129406/4732937
Newsroom: Presse- und Informationszentrum Cyber- und Informationsraum (CIR)
Pressekontakt: Kommando Cyber- und Informationsraum
Presse- und Informationszentrum
Johanna-Kinkel-Straße 2-4
53177 Bonn

Tel.: 0228-53683-3333
Email:kdocirpizcir@bundeswehr.org

Presseportal