Xinhua Silk Road: Nanjing Jiangbei New Area veröffentlicht Buch über Innovationsmethoden

standard
Beitragsbild vergrößern

Peking (ots/PRNewswire) – Die Nanjing Jiangbei New Area, ein staatlich gefördertes Neubaugebiet für Unternehmen in der ostchinesischen Provinz Jiangsu, hat am Dienstag ein Buch veröffentlicht, in dem seine Innovationslösungen seit der Gründung im Jahr 2015 vorgestellt werden. Diese sollen anderen staatlich geförderten Neubaugebieten in China (New Areas) als Referenz für ihre innovative Entwicklung dienen.

Das Buch, das gemeinsam vom Verwaltungsausschuss des Nanjing Jiangbei New Area und dem China Economic Information Service (CEIS) herausgegeben wurde, präsentiert Innovationstheorien und -beispiele, die auf einer Umfrage unter mehr als 30 High-Tech-Unternehmen, F&E-Institutionen und Plattformen für die industrielle Entwicklung sowie der Meinung von mehr als 10 Experten und Unternehmensvertretern beruhen. Das erklärte Chen Xixi, Leiterin der Abteilung für Jiangsu beim CEIS.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 24.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

In den letzten fünf Jahren seien zahlreiche Talente hinzugekommen, die sich in dem neuen Gebiet für Innovation und Unternehmertum niederlassen möchten, erklärte Li Xiaochun, stellvertretender Direktor des Innovationsbüros für Wissenschaft und Technologie unter dem Verwaltungsausschuss der Nanjing Jiangbei New Area.

Er erwähnte weiterhin, dass sich die Anzahl der in dem neuen Gebiet angesiedelten Unternehmen im Vergleich zu vor fünf Jahren verdoppelt habe, wobei die Anzahl der High-Tech-Unternehmen im Durchschnitt um über 30 Prozent innerhalb eines Jahres und die Anzahl der Erfindungspatente im Durchschnitt um 20 Prozent pro Jahr gestiegen sei.

Das “New Area” lockt Talente von Dutzenden berühmter Universitäten wie der Tsinghua-Universität und der Universität Peking an. Fast 100 Sci-Tech-Innovationsplattformen und technische Technologiezentren haben sich hier angesiedelt. Mittlerweile sind über 2.000 Talente in verschiedenen Bereichen daraus hervorgegangen, darunter zwei Nobelpreisträger und 58 Akademiker.

Um am Bau eines modernen Industriegebiets im großen Maßstab im Jangtse-Delta beteiligt zu sein, legte die “New Area” den Schwerpunkt auf den Bau einer Stadt der Mikroelektronik, der Gentechnologie und den Aufbau eines neuen Finanzzentrums.

In der so genannten “City of Chips” sind rund 400 Unternehmen für integrierte Schaltkreise ansässig, deren Haupteinkommen im ersten Halbjahr 2020 um 68 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen ist. Es wird erwartet, dass der Gesamtproduktionswert der Branche in diesem Jahr den Betrag von 50 Milliarden Yuan überschreiten wird.

In der “Stadt der Gentechnologie” haben sich mehr als 800 Gesundheitsunternehmen niedergelassen, und das neue Finanzzentrum ist die Heimat von über 400 Fonds mit einem Gesamtkapital von 500 Milliarden Yuan.

Auf dem Weg zum neuen Magneten für Innovatoren hat die Nanjing Jiangbei New Area ihre Wettbewerbsfähigkeit und ihr Geschäftsumfeld deutlich gestärkt: 2019 hat das BIP 278 Milliarden Yuan erreicht.

Zum Originallink: https://en.imsilkroad.com/p/317159.html

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1322040/XINHUA_SILK_ROAD.jpg

Quellenangaben

Textquelle: Xinhua Silk Road Information Service, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/135504/4749870
Newsroom: Xinhua Silk Road Information Service
Pressekontakt: Gao Jingyan
+86-13552905167
Presseportal