Erster Interessenverbund für Influencer und Blogger gegründet: SHINY Influencer & Blogger Society …

Beitragsbild vergrößern

Hamburg (ots) – Ob Wahrung von Urheberrechten, die Kennzeichnungspflicht als Werbung oder Impressumsregeln. Endlich gibt es eine Interessenvertretung, die sich speziell für alle online und auf Social Media Kanälen aktiven Menschen einsetzt. Über 65 Millionen Deutsche sind täglich im Internet unterwegs. Die Hälfte aller 14- bis 29-Jährigen allein auf Instagram. Nutzerzahlen und Nutzungsdauer wachsen stetig weiter. Damit wächst auch der Bedarf an einfach verständlichen Informationen zu Dos and Don´ts für einen rechtssicheren Online-Alltag. Die SHINY Influencer & Blogger Society bietet Basis-Wissen und Hilfestellung damit Postings, Fotos oder Videos problemfrei bleiben sowie den Connect untereinander.

SHINY ist Community und Stimme für alle Personen, die gern ihre Follower an ihrem Leben und ihren Interessen teilhaben lassen sowie spannenden Content kreieren. Es spielt keine Rolle, ob diese viele oder wenige Follower haben. Unterschieden wird auch nicht, ob diese privat posten oder Geld als Influencer verdienen. “Gerade die breite Masse, die mit ihren Freunden einfach nur schöne Momente teilen möchte, ist weitestgehend unsicher, welche Regeln sie beachten muss oder welche Gesetze auch für sie gelten. Weit verbreitet ist deshalb auch das simple Nachahmen von Fehlern der Stars der Szene”, so SHINY-Gründerin und PR-Unternehmerin Brita Segger.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 4.12.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Dafür, dass das Vergnügen und die Leichtigkeit der Nutzung aller verfügbaren Medien für Laien durchschaubar sowie ohne teure Überraschungen bleibt, engagiert sich der Interessenverbund. Zum Team gehören Rechtsanwälte und Medienexperten, die über die Member-Seiten der Internet-Plattform www.shiny-influencer.com (http://www.shiny-influencer.com) regelmäßig Tipps und Webinare zu wichtigen wie aktuellen Themen und Urteilen bereitstellen. Eines der ersten Webinare lautet deshalb auch ‘Die aktuelle Rechtsprechung zu den Kennzeichnungspflichten’.

“Im Alltagsgeschäft meiner PR-Agentur, wo wir seit vielen Jahren regelmäßig mit professionellen Influencern oder Hobby-Bloggern Projekte realisieren, fiel immer wieder auf, dass diese Personengruppe eigentlich keine Anlaufstelle hat, wo sie gebündelt verlässliches Wissen erhält. Im Gegenteil, häufig mussten Akteure meist eine unangenehme sogar teure Erfahrung machen, um relevante Informationen zu erhalten”, so Brita Segger über die Gründungsmotivation der SHINY Influencer & Blogger Society.

In Zukunft plant der Interessenverbund, ebenfalls die Teilnahme an Events sowie an gemeinsamen Reisen anzubieten. Damit sich die SHINY-Member auch im realen Leben vernetzen und attraktiven Content generieren können. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die weltweite Corona-Pandemie im Griff ist, Treffen wie Travel gesundheitlich sicher sind.

Quellenangaben

Bildquelle: obs/SHINY Influencer & Blogger Society GmbH
Textquelle: SHINY Influencer & Blogger Society GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/149857/4751630
Newsroom: SHINY Influencer & Blogger Society GmbH
Pressekontakt: SOCIETY RELATIONS & Communications
Telefon: 040 648 38 777
E-Mail: office@society-relations.de
Presseportal