Fertibank nutzt Spitzentechnologie bei genetischen Tests, dank Vereinbarung mit Igenomix

standard
Beitragsbild vergrößern

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) – – Die Ei- und Samenbank in Barcelona hat sich mit dem führenden Labor für Reproduktionsgenetik zusammengetan, um alle ihre Ei- und Samenspender mit dem CGT-Exome-Test zu analysieren

– Der Test weist DNA-Mutationen nach, die mit Missbildungen, geistiger Behinderung oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei den Nachkommen in Verbindung gebracht werden

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 24.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

– 63% der Bevölkerung ist Träger rezessiver Mutationen

Die Fertibank Eizellen- und Samenbank hat eine Vereinbarung mit dem führenden Labor für Reproduktionsgenetik Igenomix getroffen, um alle ihre Eizellen- und Samenspender mit dem genetischen Test CGT Exome zu analysieren. Es handelt sich um den vollständigsten und strengsten genetischen Kompatibilitäts- und Carriertest auf dem Markt.

Dieser Gentest weist Mutationen in bestimmten Genen nach, die zu Missbildungen, geistiger Behinderung, Blindheit, Mobilitäts- und Koordinationsproblemen oder Herz-Kreislauf-, Atem- und Verdauungskrankheiten bei den Nachkommen von Frauen und Paaren führen können, die mit Hilfe einer Ei- und/oder Samenspende ein Kind bekommen möchten.

Der CGT-Exome-Test von Igenomix identifiziert monogene Anomalien durch Massensequenzierung. Dies ermöglicht die Analyse von über 1.500 Genen und den Nachweis von über 30.000 Mutationen, die mit mehr als 1.600 monogenen Erkrankungen in Ei- und Samenspenderkandidaten assoziiert sind.

Assistierte Reproduktion mit Spendereizellen

Bei Paaren, die sich einer Behandlung zur assistierten Reproduktion unterziehen und eine Ei- und/oder Samenzellspende benötigen, ermöglicht das CGT-Exome-Screening die Kombination der genetischen Information der SpenderInnen mit der genetischen Information des Paares, das die gespendeten Keimzellen erhält. Auf diese Weise kann Fertibank die perfekten Spenderinnen und Spender für alle in Behandlung befindlichen Paare auswählen und die genetische Übereinstimmung ermitteln, die ihre Chancen auf gesunde Nachkommen maximiert. Das ist daher wichtig, da etwa 63 % der Menschen Träger rezessiver Mutationen sind.

Die genetischen Screenings gewährleisten Qualität und Sicherheit beim Spenderauswahlverfahren der Fertibank und es ist die beste Möglichkeit für Patienten, die assistierte Reproduktion nutzen, ihre Chancen auf genetisch gesunde Nachkommen zu verbessern.

Informationen zu Fertibank:

Fertibank verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung in der Bereitstellung kryokonservierter biologischer Proben von höchster Qualität für assistierte Reproduktionsbehandlungen und arbeitet mit zahlreichen Kliniken und Krankenhäusern auf der ganzen Welt zusammen:www.fertibank.com (http://www.fertibank.com/)

Quellenangaben

Textquelle: Fertibank, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/149950/4753273
Newsroom: Fertibank
Pressekontakt: Sergio Vicente

+34651852995

sergio@v3rtice.com

Presseportal