Spitzensport in der Hansestadt Hamburg in der Corona-Krise: Offizielle Saisoneröffnung: …

Beitragsbild vergrößern

Hamburg (ots) –

– https://unsplash.com/photos/94NkoT8bzFY Am Freitag eröffneten die Hamburg Towers im Rahmen einer Pressekonferenz auf dem Parkett der edel-optics.de Arena offiziell die Saison 2020/21. Vor zahlreichen geladenen Pressevertretern und im Live-Stream sprachen Vertreter der Stadt Hamburg, des Premium-Partners MAGNA Real Estate AG sowie die Geschäftsführung, der Head Coach und Spieler der Hamburg Towers über die Herausforderungen der anstehenden Spielzeit.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 24.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Auf dem Parkett der edel-optics.de Arena waren zu Gast:

– Christoph Holstein – Staatsrat der Behörde für Inneres und Sport, Bereich Sport – David Liebig – Vorstand MAGNA Real Estate AG – Marvin Willoughby – Geschäftsführer Hamburg Towers – Pedro Calles – Head Coach Hamburg Towers – Justus Hollatz – Spieler Hamburg Towers – Kameron Taylor – Spieler Hamburg Towers Nachfolgende Aussagen der aufgeführten Gesprächsgäste stellen wir Ihnen hiermit zur Verfügung:

Christoph Holstein, Staatrat der Behörde für Inneres und Sport, Bereich Sport, über Bedeutung der Hamburg Towers für die Freie Hansestadt Hamburg: “Die Hamburg Towers sind ein Aushängeschild der Stadt. Sportlich als Erstligist und über den Sport hinaus als Motor für den Stadtteil und als Vorbild für gesellschaftliches Engagement. Die Towers leisten großartige und nachhaltige Arbeit – insbesondere für die Jugendlichen in Wilhelmsburg. Die Towers geben Perspektiven und ein gutes Bespiel dafür, wie wichtig der Sport in der Großstadtgesellschaft ist.” Zur Unterstützung des Sports durch die Stadt: “Die Corona-Pandemie stellt auch den Sport vor außergewöhnliche Herausforderungen. Deshalb unterstützt der Senat den Sport bereits durch eine Vielzahl von Maßnahmen und neue Förderinstrumente. Jetzt geht der Nothilfefonds II an den Start, darüber hinaus sollen Vereine unterstützt werden, bei denen die Corona-Testungen der Liga-Teams für finanzielle Belastungen sorgen. Das hilft auch den Towers. Es bleibt dabei: Wir lassen den Sport nicht im Stich.”

Marvin Willoughby, Geschäftsführer Hamburg Towers, zur Vorfreude auf die startende Saison: “Wir stehen vor einer besonderen Saison, die immer noch mit ganz vielen Fragenzeichen behaftet ist. Dennoch ist die Vorfreude riesig, dass wir endlich Basketball spielen können. Diese Vorfreude spüre ich auch bei unseren Coaches und Spielern ganz deutlich. Alle wissen, um die aktuell besondere Situation im Profisport und schätzen es sehr, dass sie das Privileg genießen, ihren Sport, ihre Leidenschaft und damit auch zeitgleich ihre Arbeit ausüben zu dürfen.” Zu fehlenden Ticketeinnahmen und Unterstützung durch Partner und Bund/Stadt:”Generell sind Ticketeinnahmen ein wesentlicher Baustein unseres Budgets. Mit dem Ausschluss der Zuschauer bis mindestens Ende November ist zunächst ein nicht-wünschenswertes Szenario eingetreten, das uns auf der anderen Seite zumindest kurzfristige Planungssicherheit bietet. Da dieses Szenario jederzeit in dieser Saison eintreten kann, haben wir im Sommer ganz bewusst konservativ geplant. Umso wichtiger ist die Unterstützung unserer Partner und Sponsoren, die uns im Sommer viel Vertrauen entgegengebracht haben. Auch die Unterstützung des Bundes für den Ticketausfall sowie die Hilfe der Stadt Hamburg sind für uns momentan notwendig. Und diese Unterstützung werden wir auch in der zweiten Saisonhälfte benötigen. Zu neuen Wegen der Zuschauerbindung: “Unter den gegebenen Umständen müssen wir als Sportclub aktuell Wege finden, auch weiterhin mit unseren Fans, Partnern und Sponsoren in Kontakt zu bleiben, insbesondere über digitale Medien – Videokonferenzen, unsere Homepage und die Social Media Kanäle. Wir hoffen, dass wir im Verlauf der Saison wieder Zuschauer in die Halle lassen können. Das ist nicht nur wichtig, um die Bindung zu halten und zu stärken, es ist auch wichtig für unsere Spieler, die zum einem durch den Support unserer Fans noch ein paar Extraprozente herauskitzeln können und, ganz klar, für die wir unseren Sport betreiben.”

David Liebig, Vorstand MAGNA Real Estate AG, zur Fortführung der Partnerschaft mit den Hamburg Towers: “Mehr als jemals zuvor kommt es gerade jetzt auf Solidarität und gegenseitige Unterstützung an. Wir als MAGNA Real Estate AG sind uns der gesellschaftlichen Verantwortung bewusst, die wir als Hamburger Unternehmen für das Miteinander in dieser Stadt tragen. Deswegen halten wir unverändert an unserem Sponsoring für die Hamburg Towers fest. Und, ja: Wir hoffen bei unserem Engagement auf viele Nachahmer! Zur Unterstützung des Profi- und Breitensports: “Wir wollen ein Zeichen setzen – für Zusammenhalt trotz Abstand. Wir bitten Sie alle in dieser herausfordernden, für viele existenzgefährdenden Zeit: Unterstützen Sie die wertvolle Arbeit der Vereine und Verbände in Ihrer Region und ermutigen Sie andere, es Ihnen gleich zu tun. Zur Rolle des Sports in der Gesellschaft: “Sport schafft Identifikation mit der Gemeinschaft und stärkt damit die Gesellschaft – lokal, regional und national. Sport hilft bei der sozialen Integration von Geflüchteten, unterstützt die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und vermittelt wichtige Fähigkeiten wie Teamwork und Sinn für Fairness. Es sind diese Werte, die die Hamburg Towers mit ihrer Verbindung zwischen dem Profisport und ihren Jugend-Teams in beeindruckender Weise vorleben.”

Pedro Calles, Head Coach Hamburg Towers zur abgeschlossenen Saisonvorbereitung: “Aufgrund der deutschlandweit unterschiedlichen Regelungen im Umgang mit dem Corona-Virus war die Vorbereitung für jedes Team sicherlich unterschiedlich. Bei uns kam auch noch Verletzungspech hinzu. Einige Spieler haben die komplette Saisonvorbereitung verpasst, weswegen wir als Team noch nicht so weit sind, wie wir es eigentlich sein wollten. Dazu kommt, dass wir eines von zwei Teams sind, die noch kein offizielles Spiel vor dem Start der Hauptrunde bestritten haben. Bamberg hat bereits drei Pokalspiele und eine Partie in der Champions League absolviert. Also ja, wir werden bereit sein – wenn auch etwas eingeschränkt.” Zur Philosophie und dem Spielstil der Hamburg Towers: “In der Vorbereitung haben wir den Schwerpunkt auf das Zusammenspiel an beiden Enden des Feldes gelegt. Erst einmal ist es wichtig, dass wir Coaches die Spieler kennenlernen und dass sich die Spieler nicht nur abseits des Spielfeldes, sondern auch auf dem Feld verstehen. Dazu kommen dann die Basics unserer Systeme. Wir haben uns in der Preseason nicht mit den Details, sondern mit dem Kollektiv beschäftigt. Letztendlich kommt es auf ein erfolgreiches Zusammenspiel an. Wir wollen gleichzeitig attraktiven und effizienten Basketball spielen. Und daran arbeiten wir alle zusammen. Zu den Hamburg Towers und dem Zusammenhalt zwischen Club, Fans, Partnern und Sponsoren: “Die Towers sind ein professionell geführter Verein mit einer Strategie und einer Vision. Mir gefällt, was Marvin Willoughby vorhat und wie er es umsetzen möchte. Und bereits jetzt, bevor wir das erste Saisonspiel überhaupt bestritten haben, bin ich beeindruckt von dem Zusammenhalt in der Towers-Family – zwischen Club, Fans, Partnern und Sponsoren – den ich bisher gespürt habe. An dieser Stelle möchte ich mich daher auch bei Herrn Liebig, Vorstand der MAGNA Real Estate AG, für die Fortführung des Engagements und der Unterstützung der Hamburg Towers bedanken Ich kann es kaum erwarten, wenn wir das erste Mal hoffentlich in nicht zu naher Zukunft wieder in einer gefüllten Arena spielen dürfen.”

Die Pressekonferenz wird seit 11 Uhr live im Internet übertragen unter: https://youtu.be/GKbVRza-wtA

Quellenangaben

Bildquelle: obs/MAGNA Real Estate AG/Dennis Fischer
Textquelle: MAGNA Real Estate AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/146727/4755460
Newsroom: MAGNA Real Estate AG
Pressekontakt: Hamburg Towers GmbH | Florian Eisebitt | Ann-Kristin Brandt
Kurt-Emmerich-Platz 2 | 21109 Hamburg
Tel: +49 (0) 40 524 77 65 24 | +49 (0) 40 524 77 65 28
Email: eisebitt@hamburgtowers.de | brandt@hamburgtowers.de
Florian Eisebitt | PressesprecherHamburg Towers Basketball Betreibergesellschaft mbH
Kurt-Emmerich-Platz 2 | 21109 Hamburg
T +49 (0) 40 524 77 65 24
E eisebitt@hamburgtowers.de
W www.hamburgtowers.deMAGNA Real Estate AG
David Liebig
Große Elbstraße 61
22767 Hamburg
Tel.: +49 40 696528244
E-Mail: d.liebig@magna.ag
Presseportal