Mediaplanung 2021: Wie Marketing und die Mediaplanung sich durch Corona beschleunigt verändern

standard
Beitragsbild vergrößern

Hamburg (ots) – Covid-19 stellt die Marketing- und Mediaplanung vor Herausforderungen, denn die Corona-Krise bleibt nicht ohne Auswirkungen auf das Medienverhalten der Bundesbürger. Offline- und Online-Medien befinden sich im horizontalen und vertikalen Wettkampf um die Aufmerksamkeit von Konsumenten und Werbungtreibenden. Veränderte Schwerpunkte und weniger Beständigkeit für die Planung scheinen deshalb das neue Normal zu werden. Welche Gattungen können hier künftig punkten? Wie erreichen Marken künftig ihre Zielgruppen mit ihren Botschaften? Welche Mediengattungen können im New Normal nach Corona profitieren? Eines ist klar: Die Digitalisierung schreitet noch einmal verstärkt voran. Budgets werden neu justiert. Die Mediaplanung wird komplexer. Die einzelnen Kanäle müssen verzahnt werden.

Wie die Marketinglandschaft 2021 aussehen wird, ist angesichts der unsicheren Gesamtlage schwer vorherzusehen. Ausgabe 12 des markenartikel zeigt aber in einem Schwerpunkt auf, welche Tendenzen sich für das kommende Jahr im Mediageschäft abzeichnen und analysiert, worauf es bei der Kommunikation in Krisenzeiten zu achten gilt. Einblicke geben unter anderem Stephanie Hennig, Abteilungsleiterin für Marketing, Werbung, Online-Marketing und E-Commerce beim Kölner Versicherungskonzern Gothaer sowie Jan-Philipp Thomas, Group Leader Media bei Vodafone Deutschland in Düsseldorf. “Grundsätzlich wird es wichtig sein, flexibel in der Mediaplanung und -buchung zu bleiben, um bestmöglich auf die jeweils aktuelle Corona-Entwicklung eingehen zu können”, sagt Hennig. Und Thomas ergänzt: “Es sollte nicht verwundern, wenn sich der Trend der generell bereits unter Druck stehenden Budgettöpfe weiter fortsetzt. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass der Weg aus der Krise nicht über eine Igel-Strategie möglich sein wird.”

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 28.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Des Weiteren gibt es unter anderem Fachbeiträge von Experten wie Prof. Dr. Roland Mattmüller (Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaft, insbesondere Strategisches Marketing, an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Oestrich-Winkel), Prof. Dr. H. Dieter Dahlhoff (Professor für Kommunikations- und Medienmanagement an der Universität Kassel) und Prof. Dr. Manfred Bruhn (Professor für Marketing und Unternehmensführung an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel). Zudem wagen Verantwortliche bei ARD, ZDF, SevenOne Entertainment und Ad Alliance einen Ausblick und sprachen mit markenartikel über die Stimmung der Werbekunden, die Relevanz des Mediums und die Erwartungen für 2021.

Quellenangaben

Textquelle: markenartikel – Das Magazin für Markenführung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/57486/4755470
Newsroom: markenartikel - Das Magazin für Markenführung
Pressekontakt: markenartikel – Das Magazin für Markenführung
Vanessa Göbel
Telefon: +49 (40) 60 90 09-35
goebel@markenartikel-magazin.de
Presseportal