“Vision Zero”: Jeder Krebstote ist einer zu viel

standard
Beitragsbild vergrößern

München (ots) – “Wir haben jedes Jahr 220.000 Krebstote, ohne dass wir uns überhaupt darüber aufregen”, so der Onkologe Prof. Michael Hallek. Tumorerkrankungen hinterlassen eine – wenn auch kaum so wahrgenommene – Spur der Verwüstung in der Gesellschaft. Rund jeder zweite Mensch in Deutschland erkrankt irgendwann in seinem Leben an Krebs, einer von vier Bundesbürgern stirbt frühzeitig daran. Dabei sind eigentlich alle Instrumente vorhanden, um Krebs wesentlich erfolgreicher zu bekämpfen. Sie werden nur zu wenig und zu wenig vernetzt genutzt. Das kritisieren führende Onkologen der Initiative “Vision Zero”, wie die Online-Plattform Pharma Fakten berichtet.

“Vision Zero heißt, wir müssen jeden einzelnen Stein umdrehen und alles anschauen: den Lebensstil, die Präventionsangebote, die frühe Diagnostik, die Therapie, die Ursachenforschung, den Studienstandort Deutschland”, meint Hallek gegenüber “Pharma Fakten”: https://ots.de/eHI3Nl. “Wir wollen dem Ziel, dass niemand mehr zu früh an Krebs sterben muss, so nahe wie möglich kommen”.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 24.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Auf einem interdisziplinären Symposium der “Vision Zero”-Initiative diskutierten daher jüngst führende Krebsärzte, Entscheider im Gesundheitswesen, Patientenvertreter, Wissenschaftler, Politiker und Vertreter der pharmazeutischen Industrie über die Zukunft der Krebsbekämpfung: https://ots.de/ycR3EX. Es ging dabei um nichts weniger als eine “Neuvermessung der Onkologie”.

Beispiel Brustkrebs: Zwar ist die Krankheit in vielen Fällen gut behandelbar, doch es wäre noch besser, sie von vornherein zu verhindern oder zumindest so früh wie möglich aufzuspüren. “Intelligente Präventionskonzepte entwickeln, molekulargenetische Diagnostik für alle Patienten”, lautet die Forderung von “Vision Zero”: https://ots.de/C4jgnQ.

Auch beim Thema Lungenkrebs gilt es, noch an einigen Stellschrauben zu drehen: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt fordert die Initiative die Einführung einer Präventionsabgabe von einem Euro auf jede Schachtel Zigaretten. Damit sollen zusätzliche Präventionsmaßnahmen und Früherkennungskonzepte finanziert werden. Außerdem will “Vision Zero” ein umgehendes Verbot von Tabakwerbung auch für E-Zigaretten: https://ots.de/TOKg0r.

Krebs ist in Deutschland die zweithäufigste Todesursache – und sie ist eine gewaltige gesellschaftliche und medizinische Herausforderung. Mehr dazu erfahren Sie auf Pharma Fakten unter dem Schlagwort “Krebs”: https://www.pharma-fakten.de/schlagworte/schlagwort/krebs/.

PHARMA FAKTEN – Eine Initiative von Arzneimittelherstellern in Deutschland

PHARMA FAKTEN ist eine Initiative des Pharma Fakten e.V., in dem 15 Unternehmen und ein Verband aus der Arzneimittel-Branche organisiert sind. Kern der Initiative ist die Online-Plattform www.pharma-fakten.de (http://www.pharma-fakten.de), an der eine eigenständige Redaktion kontinuierlich arbeitet. Pharma Fakten berichtet seit 2014 regelmäßig über Gesundheitsthemen. Schwerpunkte sind die Forschung und Entwicklung neuer Medikamente in den verschiedensten Indikationen sowie gesundheitspolitische und ökonomische Hintergründe.

Quellenangaben

Textquelle: PHARMA FAKTEN, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/114406/4756507
Newsroom: PHARMA FAKTEN
Pressekontakt: Redaktion Pharma Fakten
www.pharma-fakten.de
E-Mail: redaktion@pharma-fakten.de
http://twitter.com/pharmafakten
Presseportal