POL-PPWP: Unfallflucht: Gegen Baum gefahren

Polizeimeldungen
Beitragsbild vergrößern

Polizeimeldungen

11.11.2020 – 12:35

Polizeipräsidium Westpfalz

KaiserslauternKaiserslautern (ots)

Eine 31-jährige Autofahrerin wird verdächtigt, am Dienstag in der Berliner Straße mit ihrem Wagen den Zaun der die Fahrspuren trennt, touchiert zu haben.

Ein Zeuge beobachtete, wie die Frau gegen 11:30 Uhr beim Wechsel auf die Linksabbiegespur, auf den hohen Bordstein fuhr und anschließend gegen den Zaun und einen Baum stieß. Die Fahrerin soll sich mit dem stark beschädigten Pkw in Richtung Kaufland aus dem Staub gemacht haben. Der Zeuge konnte sich einen Teil des Kennzeichens und die Automarke merken. Der Baum und der Zaun trugen keine starken Beschädigungen davon. Das Auto soll aber, laut Zeugen, die halbe Front abgerissen haben.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 24.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Gegen 13 Uhr meldeten Mitarbeiter der Ordnungsbehörde einen stark beschädigten Pkw mit frischen Unfallschäden in der Bleichstraße. Die Polizei fuhr vor Ort und begutachteten das Auto. Neben den offensichtlichen Schäden fanden sie Spuren der Baumrinde am Auto.

Weil von der Fahrerin auch hier weit und breit nichts zu sehen war, wurde eine Nachricht am Fahrzeug hinterlassen. Die 31-Jährige meldete sich wenig später auf der Dienststelle. Sie erwartet ein Strafverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle. |elz

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4759668